EN

Hochzeit Mumme

Erika Mumme wird verheiratet

Erinnern Sie sich noch, was sie alles tun mußten, um ihre Liebe mit dem "schönsten Tag im Leben", ihrer Hochzeit krönen zu können?

Hatten Sie das Glück, ihre große Liebe zu heiraten?

Können sie sich vorstellen, wie es ist/wäre, wenn - wie früher so oft üblich - der Partner von den Eltern ausgesucht wurde?

So 1934 geschehen, denn es war "...ausgemachte Sache, dass Heinrich Mummes älteste Tochter Hilmar Heike aus Bodenstedt heiraten würde."1

Beim Timmerlah`schen Volksfest in dem Jahr nahm sich der auserkorene Ehemann nach mehreren Gläschen und mehreren Tänzen mit der fast zwanzigjährigen Erika allen Mut zusammen, um die Frage aller Fragen zu stellen: "Willst Du mich nicht heiraten? Ich habe 20 Kühe, vier Pferde und 30 Schweine!" Die Antwort folgte unverzüglich: "Nein! Ich heirate nicht Dich und auch nicht Deine Kühe und Schweine".

Der Nachbarsjunge Bernhard Ebeling traf auf dem Festplatz auf das verstörte Mädchen und fragte, was geschehen sei. Bernhard sagte nach einer Weile, dass "...werden wir ja sehen" und nahm Erika wieder mit ins Festzelt und tanzte den gesamten Abend mit ihr, "so dass der abgeblitzte Bräutigam und auch ihre Eltern aufmerksam wurden." Nachdem das junge Mädchen, wie es sich geziemt, um 23 Uhr nach Hause geschickt worden war, gerieten die jungen Männer nach einigen weiteren Bieren und Schnäpsen aneinander. Am Ende wetten die beiden Kontrahenten: "Derjenige, der mit den beiden nicht gerade lammfrommen Pferden (von Heinrich Mumme) vor dem Pflug die geradeste Furche im Bruch ziehen konnte, der sollte Lütt Erika heiraten."

Hilmar Heike führte einen echten "Trunkenheitstest" vor: "Seine Furche war alles andere als gerade."

Nun war Bernhard dran und die Männergesellschaft u.a. bestehend aus noch schnapstrunkenen Männern aus Timmerlah, staunte nicht schlecht: " Sie sahen die geradeste Furche, die man sich denken kann." - Vater Heinrich Mumme war am Ende nicht unzufrieden mit dem Ausgang des Wettstreites. 1935 fand die Hochzeit von Erika und Bernhard Ebeling statt.2

1 Alle Zitate und Zusammenhänge stammen aus dem Familien-Extrablatt vom 23.11.1999 zum 85-zigsten Geburtstag von Erika Ebeling, Text 2

2 Hintergrundinfo: Der Landwirt Heinrich Mumme gab mit seiner Frau Ida deren Hof in Bodenstedt auf und kaufte 1930 in Timmerlah den Hof vom Wachsmuth (Ass. 26, heute Alter Winkel 2), bereits mit "Wasserspül-Toilette" ausgestattet!