EN

1939

Aus dem Jahre 1939 liegt eine weitere Luftaufnahme vor, auf der sehr gut das erste Neubaugebiet am westlichen Ortsrand, dem heutigen "Nettlingskamp", zu sehen ist. Auf der linken Seite sieht man nördlich der Schmiede die ersten vier Neubauten sowie die Anfänge dreier weiterer. Am nördlichen Ende wurden ebenfalls zwei weitere Grundstücke bebaut.

© Heimatpfleger B. Aumann
© Heimatpfleger B. Aumann

In den kommenden ein bis zwei Jahren entstanden weitere Häuser am späteren "Nettlingskamp". Zum einen wurden die links im Bau befindlichen Häuser fertig gestellt und um ein weiteres ergänzt. Auf der Fläche 58 (rechte Seite) entstanden insgesamt fünf Häuser.

Dank der Unterstützung unseres langjährigen Schützenscheibenmalers Heinrich Behrens gelang es anhand der "nach Strassen zerteilten" Luftbildaufnahme, die Bewohner unseres Dorfes den einzelnen Häusern zuzuordnen.