Menü und Suche

Stadtchronik Braunschweig

Einträge für den Zeitraum von  1800  bis  1819    (Anzahl: 123)

zurück  1  2  3  4  5  6  7  weiter


02. Dezember 1806
Festliche Illumination der Stadt zur Feier des Krönungstages Napoleons.


1807
Eingehen der 1707 gegründeten Braunschweiger Fayencefabrik (Porcellainfabrique nach Delftischer Art) auf der Beckenwerkerstraße.


02. Januar 1807
Abschluss der Plünderung der Gemäldegalerie in Salzdahlum durch den Leiter der napoleonischen Kunstsammlungen, Denon.


Februar 1807
General Bisson als Gouverneur durch General Rivaud (bis 05. März 1808) ersetzt.


23. Mai 1807
Dr. Carl Georg Wilhelm Schiller in Braunschweig geboren.


01. September 1807
Gründung des Königreichs Westfalen.


27. November 1807
Hofchirurg Christian August Buhle gestorben.


24. Dezember 1807
Errichtung des Okerdepartements mit dem Vorort Braunschweig. Auflösung der braunschweigischen Landesregierung (unter Anton von Wolffradt) und der Stadtverwaltung (unter Johann Heinrich Wilmerding). An die Spitze des Departements tritt als Präfekt das frühere Mitglied des braunschweigischen Geheimratskollegiums Friedrich Ludwig Christian Henneberg (1. Februar 1808 bis Januar 1812). An die Spitze der Stadtverwaltung tritt als Maire Freiherr Wilhelm Albrecht Christian von Mahrenholtz († 18. Dezember 1808 Braunschweig).


28. Dezember 1807
Johann Ludwig Paulmann, Pastor an St. Ulrici, gestorben.


1808
Umbau des „Mosthauses“ (Burg Dankwarderode) in eine Kaserne („Burgkaserne“).


06. März 1808
Huldigung für König Jerome.


30. März 1808
Karl von Praun, Wirklicher Geheimrat und Kammerpräsident, gestorben.


07. bis 10. April 1808
Großes Hochwasser in der Stadt.


20. April 1808
Marie von Baden, Gattin des Herzogs Friedrich Wilhelm, in Bruchsal gestorben.


16. bis 21. Mai 1808
Erster Besuch des Königs Jerome.


10. Juli 1808
Aufhebung der 1724 eingerichteten Schlosskapelle (Graue-Hof-Gemeinde).


01. August 1808
Luise Löbbecke in Braunschweig geboren.


04. bis 05. September 1808
Krawalle zwischen Bürgern und französischem Militär.


27. Oktober 1808
Umwandlung des Collegium Carolinums in die am 4. März in Kassel errichtete und am 27. Oktober nach Braunschweig verlegte Militärschule.


11. November 1808
Henry Beyle (de Stendhal), der spätere fruchtbare französische Schriftsteller, vom 13. November 1806 bis zum 11. November 1808 im Gefolge des französischen Zivilintendanten Martial Daru in Braunschweig. Sein „Tagebuch in Braunschweig“.



zurück  1  2  3  4  5  6  7  weiter

zurück zur Übersicht

Zu diesem Thema