EN

Braunschweigisches Landesmuseum

Der Hauptstandort des Braunschweigischen Landesmuseums, das Vieweghaus am Burgplatz, wird saniert. In die Zukunft seines traditionsreichen Geschichtsmuseums investiert das Land Niedersachsen 47,5 Millionen €. Voraussichtlich bis 2027 bleibt das 1890 gegründete Museum sanierungsbedingt geschlossen. Sonderausstellungen werden weiterhin an wechselnden Standorten im Stadtgebiet stattfinden, so zum Beispiel am Standort des ehemaligen Aegidienklosters. Dort ist die Wiedereröffnung der Dauerausstellung zur Jüdischen Geschichte im Dezember 2021 geplant.

Darüber hinaus ist das Braunschweigische Landesmuseum ab September 2021 mit einem Mit-Mach-Museum zum Thema Mittelalter in St. Ulrici-Brüdern vertreten und lädt Familien ins Bruneswic des 13. Jahrhunderts ein.

Kontaktinformationen

Braunschweigisches Landesmuseum

Postanschrift

Friedrich-Wilhelm-Straße 3 (keine Besuchsadresse)
38100 Braunschweig

Öffnungszeiten

Derzeit wegen Sanierung geschlossen.