EN

Badestelle Heidbergsee

© FB 67 Stadtgrün und Sport/Arno WüstefeldBadestelle Heidbergsee

Informationen zur Badestelle Heidbergsee

Der Heidbergpark ist ein sehr beliebtes Naherholungsgebiet für Braunschweig und die Region. Mit großen Liegewiesen, Sandstrandbereichen und einem Grillplatz bietet er vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Auch für sportliche Aktivitäten stehen attraktive Angebote zur Verfügung. So befindet sich im Heidbergpark ein moderner im Jahr 2020 errichteter Fitnesszirkel mit 10 Einzelstationen, an denen bis zu 200 verschiedenen Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitsübungen ausgeführt werden können. Zusätzlich gibt es schöne Plätze für Streetball, Beachvolleyball und zum Fußballspielen.

Seit Juli 2020 ist darüber hinaus das Baden in den städtischen Bereichen der Badestelle Heidbergsee zugelassen. Die Stadt Braunschweig weist darauf hin, dass es sich bei den Gewässern um ehemalige Kiesabbaugebiete handelt und daher mit entsprechenden Gefahren beim Baden zu rechnen ist.

In den Gewässern befinden sich tiefe Stellen die stark variierende Wassertemperaturen verursachen. Auch wenn das Wasser an der obersten Schicht eine warme Temperatur aufweist, kann es bereits einige Zentimeter tiefer sehr kalt sein. Hierdurch können für Badende Krämpfe und Herz-Kreislauf Probleme auftreten.

Weiterhin befinden sich im See noch Industrieteile von der Zeit des Kiesabbaus.

Bitte springen Sie aus genannten Gründen auf keinen Fall vom Ufer, von Boten, Surfbrettern etc. in das Gewässer. Es besteht Lebensgefahr!

In beiden Seeteilen gibt es Abbruchkanten und eine gefährliche dichte Vegetation an den zum Teil sehr steilen Ufern. Der Wasserzutritt sowie das Baden ist hier aufgrund der vorhandenen Gefahrenlage verboten. Bitte nutzen Sie ausschließlich die Wasserzutrittsbereiche, die sich an de Sandstränden am Heidbergstieg zwischen den beiden Gewässern befinden um die Seen zu betreten.

Zum Schutz der vielfältigen Tierwelt am und im Gewässer sowie aus den genannten Sicherheitsgründen ist das Baden an den außerhalb der Sandstrände liegenden Uferbereichen verboten.

Auch im privaten, nicht öffentlichen Teilbereich des südlichen Sees ist das Baden nicht erlaubt.

Bitte nehmen Sie Rücksicht an die Anwohner. Seien Sie beim Baden sehr vorsichtig und achten Sie auch auf Ihre Mitmenschen. Lassen Sie Kinder nicht unbeaufsichtigt. Bitte beachten Sie zu Ihrer Sicherheit die gültige Haus- und Badeordnung.

Das Baden ist auf eigene Gefahr. Es gibt keine Wasseraufsicht.

Zusätzliche Informationen sowie die vollständige Haus- und Badeordnung finden Sie auch auf den Informationstafeln vor Ort.