EN
Logo 1. Fachworkshop Nutzungsvielfalt - Wohnen und Arbeiten© Stadt Braunschweig

1. Fachworkshop Nutzungsvielfalt - Wohnen und Arbeiten

Im 1. Themenworkshop ging es darum, Ideen zur zukünftigen Nutzungsvielfalt der Bahnstadt zu entwickeln. Hierzu wurden den Teilnehmer*innen aus Stadt, Region, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft, Kunst und Kultur, etc. vorab Impulsvorträge zur Verfügung gestellt.


Grußwort und Impulsvorträge

"Schlüsselprojekte im Betrachtungsraum Bahnstadt"
Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer

"Bahn und Stadt"
Thorsten Warnecke
Fachbereich Stadtplanung und Geoinformation

"Rückblick Auftaktveranstaltung Einleitung 1. Themenworkshop"
Prof. Uwe Brederlau
Institut für Städtebau und Entwurfsmethodik, TU Braunschweig

"Die Produktive Stadt - eine mögliche Perspektive für die Bahnstadt"
Prof. em Dr. Dieter Läpple

"Ansätze und Impulse für die produktive, nutzungsgemischte Stadt- und Quartiersentwicklung"
Sandra Wagner Endres
Deutsches Institut für Urbanistik


Gruppenphase

Für die Gruppenphase wurden Stadtspaziergänge vorbereitet, mit Hilfe derer sich ein Bild von der zukünftigen Bahnstadt gemacht werden konnte. Jede Gruppe erkundete hierbei einen anderen Bereich der Bahnstadt.


Podiumsdiskussion / Expert*innenrunde

In der Expert*innenrunde wurde unter Moderation von Frau Dörte Maack über die Anregungen aus den Impulsvorträgen und der Gruppenphase diskutiert.

Expert*innen: Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer, Dipl.-Ing. Sandra Wagner-Endres, Prof. Dr. Tatjana Schneider, Dipl.-Ing. Thorsten Warnecke, Prof. Uwe Brederlau

Moderation: Dörte Maack


Impressionen des 1. Fachworkshops Nutzungsvielfalt - Wohnen und Arbeiten