EN

Warum ein toter Fisch mit Zigarettenkippe?!

Was passiert mit weggeworfenen Zigarettenkippen?
Kurz gesagt: Sie kommen nicht ins Klärwerk, sondern direkt in die Oker!

Für genauere Infos hierzu, bitte einfach weiterlesen...

Kippen sind Sondermüll, der häufig direkt in die Natur gelangt

Wer würde schon absichtlich Giftmüll und Mikroplastik in heimatliche Gewässer werfen?

Und doch geschieht es täglich tausendfach in Braunschweig und eigentlich immer unbewusst bzw. unwissend.

Wie kann das sein? Die Auflösung:

1. Zigarettenkippen sind hochgradig mit Giftstoffen belastet, darunter sind auch Stoffe mit hoher Fischtoxizität, aber auch Gifte, die Insekten schädigen und Mikroorganismen im Erdboden angreifen.

Entsprechend wichtig ist es, dass Kippen nicht in die Natur gelangen.

2. Eine Zigarette, die in einen Gulli gelangt, wird von dort direkt in die Oker oder ein anderes Oberflächengewässer geleitet. Eine Reinigung, Filterung, Klärung findet nicht statt. D.h. jeder Zigarettenstummel, der auf den Gehweg, auf die Straße oder in den Gulli geworfen wird, gelangt direkt in unsere Gewässer und schädigt dort u.a. die Fische. 

Ok, nicht jede Kippe wird vom Regen in die kanalisation gespült, manche werden auch mühselig aufgenommen von Menschen, die mit Greifern durch die Innenstadt gehen und jede einzelnen Zigarettenstummel aufsammeln, der sich in den Fugen des Kopfsteinplasters befindet. Würden die Kippen nicht so mühsam aufgesammelt, so würden auch ihre Inhaltstoffe früher oder später in die Kanalisation gelangen.

Wie kann das sein, dass das Wasser nicht geklärt wird? Ganz einfach:

Regenwasser ist ein Naturprodukt, dass wir Menschen normalerweise nicht reinigen müssen.

Daher reinigen wir nur unser Brauchwasser/Abwasser, das in den Wohnungen und in der Industrie verwendet wurde. Ja, unser Brauchwasser durchläuft viele Klärungsstufen und Braunschweig ist stolz auf seinen besonderen Weg, den diese Stadt seit langem mit dem Gut Steinhof und den Rieselfeldern beschreitet. Hierzu gibt es viele Artikel, Berichte und Filme, auch im Web.

Aber das Regenwasser gelangt durch die Gullis in die Regenwasserkanalisation. Diese Kanäle sind von den Brauchwasserkanälen getrennt. (Daher stinkt es übrigens auch nicht aus den Gullis nach Fäkalien.)

3. Was sowieso klar sein dürfte: Eine in die Natur geworfene Kippe vergiftet den Erdboden. Wenn es regnet, verteilen sich die Toxide und erreichen letztlich auch das Grundwasser. 

Ist das relevant?

Eine Zigarettenkippe ist wenig relevant. Aber wenn man die bekannten Zahlen zu Grunde legt (Raucher*innen, Einwohner*innen, durchschnittlich gerauchte Zigaretten pro Tag), so errechnet sich eine Anzahl von über 800.000 gerauchten Zigaretten pro Tag in Braunschweig. Die hinterlassen 800.000 kleine Giftbomben. Wenn davon jede Hundertste in die Natur gelangt, so sind dies 8.000 pro Tag und rd. 3 Millionen pro Jahr.

JA, das ist relevant für die Umwelt, von der wir ein Teil sind.

Was ist die Alternative?!

Nicht rauchen. Ok, diese optimale Abfallvermeidung ist sicherlich bekannt. Also nochmal genauer gefragt:

Was ist die Alternative für die Entsorgung einer Zigarettenkippe?!

Sie gehört unbedingt in den Restabfall! Der Braunschweiger Restabfall wird ab 1.1.2022 in der Abfallverbrennungsanlage in Helmstedt und bis zum 31.12.2021 in Staßfurt verbrannt. Dabei wird sogar noch wesentlich Energie gewonnen, was wiederum den Einsatz von Kohle und Gas bei der Stromproduktion reduziert. Die Abgase werden sehr fein in verschiedenen Filteranlagen gereinigt und die restlichen Aschen werden bestmöglich deponiert, sodass auch die hochgiftigen Schadstoffe in den Kippen (u.a. Nikotin, Arsen, Blei, Chrom, Kupfer, Cadmium, Formaldehyd und Benzol) kein Problem mehr darstellen. 

Was macht man bei einem Waldspaziergang mit seiner Kippe? Das selbe, was man mit allem Müll macht, den man hineinnimmt. Man bringt ihn wieder mit heraus. Taschenaschenbecher gibt es zu kaufen (nicht alle sind auch gut dicht), aber vielleicht findet sich im Haushalt auch eine gut verschließbare kleine Dose (kann auch aus Plastik sein, z. B. eine Pillendose), in der die gerauchten Kippen eine Zeitlang transportiert werden können? 

Über die Weitergabe dieser Informationen würden wir uns freuen!

Das folgende Bild zeigt die Kippen, die in einer Woche in der Innenstadt durchschnittlich von Hand aufgesammelt werden. Vor diesen ist die Natur jetzt sicher. Aber diese sind nur ein außerordentlich kleiner Teil der täglich weggeworfenen Kippen in Braunschweig.

Und noch eine Frage aus unserem versteckten Quiz:
Aus welchem bekannten Buch (und gleichnamigen Film) stammt das Zitat

"And thank you for the fish!"?