Menü und Suche

Stadtchronik Braunschweig

Einträge für das Jahr  1937    (Anzahl: 99)

zurück  1  2  3  4  5  weiter


April 1937
Regierungsrat Dr. Linde ist zum Oberregierungsrat, Direktor des Oberversicherungsamtes, ernannt worden.


April 1937
Stadtkämmerer Dr. Strube scheidet nach Ablauf seiner Amtszeit aus der Stadtverwaltung aus.


04. April 1937
Ab dem 04. April wird Braunschweig in den planmäßigen Flugverkehr eingegliedert, (Strecke 112 Berlin - Braunschweig - Hannover - Münster).


06. April 1937
Hermann Heydenreich, der Stifter des Studentenheims am Wendentorwall u. a. ist verstorben.


20. April 1937
Der bisherige Gauleiter des Gaues Halle-Merseburg, Staatsrat Rudolf Jordan, wurde zum Reichsstatthalter für Braunschweig und Anhalt ernannt. Er wird zugleich am 22. April zum Gauleiter des Gaues Magdeburg-Anhalt bestimmt.


25. April 1937
Direktor Jobst von Basse wurde zum Direktor des Städtischen Fürsorgeamtes, Stadtamtmann Wilhelm Evers zum Direktor des Städtischen Jugendamtes, Stadtamtmann Erich Maue zum Stadtsyndikus ernannt.


25. April 1937
Ministerpräsident Klagges und Minister Alpers überreichen dem Führer als Geburtstagsgeschenk ein Schmuckkästchen mit Haarlocken Heinrichs des Löwen und seiner Gemahlin Mathilde.


25. April 1937
Zum Kommandeur der 31. Division wird als Nachfolger Fischers Generalmajor Kaempfe ernannt.


25. April 1937
Einweihung eines Gefallenenehrenmales in Braunschweig-Gliesmarode.


Mai 1937
Landgerichtsrat Angerstein wurde zum Amtsgerichtsdirektor beim Amtsgericht Braunschweig ernannt.


03. Mai 1937
Stadtbaurat i. R., Gustav Menadier, früherer Leiter des Städtischen Tiefbauamtes. ist verstorben (* 27. Dezember 1856 in Braunschweig).


12. Mai 1937
Reichsstatthalter Rudolf Jordan weilt in Braunschweig, um seine Dienstgeschäfte zu übernehmen.


23. Mai 1937
Einweihung der Bernhard Rust Hochschule nach dem Reichserziehungsminister und Gauleiter Bernhard Rust. Rust wird Ehrenbürger der Stadt Braunschweig.


29. Mai 1937
Das Vereinshaus des Braunschweiger Handwerkervereins in der Echternstraße an der Schmeichelburg erhält den Namen Johann Heinrich Stobwasser-Haus.


Juni 1937
Dr. Fritz Hartmann, Redakteur der Braunschweiger Landeszeitung, danach des Hannoverschen Kuriers, ist verstorben.


01. Juni 1937
Oberregierungsrat im Staatsministerium, Dr. Wilhelm Timmermann, wird Oberbürgermeister von Schwerin mit Wirkung vom 01. Juli.


04. Juni 1937
Die wiederhergestellte Gewandhausfassade wird nach 1 1/2jähriger Tätigkeit von dem vorgebauten Arbeitsgerüst befreit. Angabe der ausführenden Baumeister und Künstler.


05. bis 13. Juni 1937
Braunschweiger Heimatfest findet am 06. Juni mit historischem Festumzug statt.


05. Juni 1937
Mit der kommissarischen Leitung der Rusthochschule wird Prof. Dr. Bernhard Samtleben, bisher an der Hochschule für Lehrerbildung in Lauenburg in Pommern tätig, betraut.


10. Juni 1937
Der Raubmörder Friedrich Opitz wird zweimal zum Tode, zu lebenslänglichem Ehrverlust und zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt.



zurück  1  2  3  4  5  weiter

zurück zur Übersicht

Zu diesem Thema