EN

19.08.2008 - Radladerbrand neben Tankstelle

Erheblicher Sachschaden entstand in der Nacht von Montag auf Dienstag beim Brand eines Radladers auf einer Baustelle am Hauptgüterbahnhof.
Gegen 0:20 Uhr meldete ein Mitarbeiter einer Wachgesellschaft den Baggerbrand bei der Integrierten Regionalleitstelle Braunschweig/Peine/Wolfenbüttel über den Notruf 112.
Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Radlader im Vollbrand. Der Brand hatte bereits auf einen Baustellencontainer, der als Lager für Maschinen und eine mobile Tankstelle mit ca. 750 l Dieselkraftstoff genutzt wurde, übergegriffen. Durch einen massiven Löschangriff mit Wasser und Schaum konnte der Brand des Baggers schnell gelöscht werden.
Problematischer war die Kontrolle des betroffenen Baustellencontainers. Der Radlader war aus Gründen des Diebstahlschutzes direkt vor den Türen des Containers abgestellt worden. Um Zutritt zu dem Container zu bekommen, wurde der Radlader mit Hilfe einer Seilwinde vom Container weggezogen und der Container gewaltsam geöffnet.
Aufgrund des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte eine Brandausbreitung auf die mobile Tankstelle im Container und die dort ebenfalls gela-gerten Arbeitsmaschinen verhindert werden.
Die Aufräumarbeiten zogen sich bis ca. 01:35 Uhr hin. Am Radlader im Wert von ca. 50.000,- € entstand Totalschaden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache steht noch nicht fest.

 

Nachlöscharbeiten am Fahrzeugwrack© Foto: A. Herrmann