EN

Nachhaltigkeit: Naturschutz

© @ 2020Peter SierigkBürgerInnen vor einem Plakat bei der Bürgerbeteiligung Bahnstadt

Was soll in der Bahnstadt so bleiben wie es ist?

  • Alles so lassen wie es ist!!! Wir müssen den Co2-Ausstoss um 40 bis 60 % senken!!! Die Biodiversität muss dort erhalten bleiben!!!
  • Ich finde, dass man die Gleisharfe nördlich des Lokparks nicht bebauen muss. Zur Zeit ist es ein schönes Biotop. Eine Erschließung und die Beseitigung der Altlasten wären so teuer, dass der städtebauliche Nutzen fraglich ist.
  • Biotope (alte Gleisanlagen) erhalten!

Was fehlt in der Bahnstadt?

  • Ein Bereich für den Arten u. Naturschutz. Alte heimische Obstbaumsorten, Wildblumenwiesen mit heimischen Sorten, Insektenhotels, Vogelhäuser, Fledermauskästen und Trockensteinmauer. 
  • Wildblumenwiese für Bienen
  • 1 fließendes und 1 stehendes Gewässer
  • Wildbienenschutz - Naturschutz
  • Blühflächen
  • Verbindungen von Stadtentwicklung mit Naturschutz

Hast du konkrete Ideen zur Veränderung der Bahnstadt?

  • Wald Wasserhaushalt 
  • In anderen Städten reißen sie betonierte Flächen auf und schaffen Frischluftschneisen, in Braunschweig schafft die CDU/CSU+ SPD Regierung und die Verwaltung gerade einige neue zubetonierte Flächen und vorhandene Frischluftschneisen werden bebaut. Frischluftschneisen schaffen/ erhalten!
  • Für Vögel sollten Nistplätze gefördert werden. Z.b. mit Patenschaften, da ja zunächst Büsche + Bäume entfallen.
  • Mehr Naturschutzflächen schaffen!
  • Mehr Platz für Bestäuber.
  • Platz für Mensch und Tier (Bestäuber, Vögel, etc.)
  • Artenvielfalt berücksichtigen.