EN

Brabandtstraße

© Stadt Braunschweig

Die Brabandtstraße und die Straße Am Bruchtor sowie Teilbereiche des Friedrich-Wilhelm-Platzes befanden sich baulich in einem sehr schlechten Zustand. Gleichzeitig befanden sich die in einem baulich sehr schlechten Zustand, so dass eine Erneuerung der Entwässerungsanlagen dringend erforderlich war. In dieser Situation ergab sich die Möglichkeit, die Funktion und die Aufgaben der Straßen zu überdenken und diese Überlegungen in die Planung einfließen zu lassen.

© Stadt Braunschweig

Die Brabandtstraße und die Straße Am Bruchtor sowie der Friedrich-Wilhelm-Platz erfüllen heute eine sehr wichtige Erschließungsfunktion für den innerstädtischen Busverkehr. Gleichzeitig stellt der Straßenzug Brabandtstraße, Am Bruchtor, Friedrich-Wilhelm-Platz einen Teil einer vollständigen Durchfahrungsmöglichkeit der Innenstadt zwischen der Langen Straße und dem Kalenwall (Europaplatz) dar.

© Stadt Braunschweig

Für die Stadt konzentrieren sich die Möglichkeiten im Rahmen des Prozesses vor allem auf die Aufwertung öffentlichen Raumes. In diesem Zusammenhang kommen einer attraktiven Gestaltung des Friedrich-Wilhelm-Platzes eine ganz entscheidende Rolle zu. Ein kurzer Blick in die Planungsgeschichte des Bankplatzes, zeigt eindrucksvoll, wie es gelingen kann, durch eine hochwertige Gestaltung der öffentlichen Fläche aus einem eher trostlosen brachliegenden Platz ein außerordentlich beliebtes Stück Braunschweig mit hoher Aufenthaltsqualität zu entwickeln.

© Stadt Braunschweig

Mit der Fertigstellung der Tiefbaumaßnahme im Jahr 2014 wurde der Straßenraum Brabandtstraße aufgewertet und ein neuer Baum gepflanzt. Die Straße Am Bruchtor wurde zur Fußgängerzone und der Individualverkehr über die Südstraße zur Güldenstraße geleitet. Der Friedrich-Wilhelm-Platz ist mit dieser Maßnahme wieder zu einem nutzbaren Platz gewor-den. Die Möblierung dieses Platzraumes wurde realisiert.

© Stadt Braunschweig