EN

Stadtchronik Braunschweig

Die Chronik bietet Ihnen Einträge zu politisch, kulturell und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen und Personen, die einen Überblick zur Stadtgeschichte geben.

Stadtchronik

Klicken Sie auf die Zeitleiste oder benutzen Sie die Suchfunktionen.

Einträge für das Jahr  2006    (Anzahl: 140)

  1  2  3  4  5  6  7  weiter


08. Januar 2006
Im Braunschweigischen Landesmuseum wird mit einem Festakt das Jubiläum „60-Jahre Braunschweiger Zeitung“ begangen.


13. Januar 2006
Der Hockeyspielerin Nadine Ernsting-Krienke vom Eintracht Braunschweig Hockey wird der Titel „Sportlerin des Jahres 2005“ in Niedersachsen verliehen.


13. Januar 2006
Das Gymnasium Gaußschule wird für die aufwändige Computerausstattung als „Medienprofilschule“ ausgezeichnet.


14. Januar 2006
Der Verein SC Walhalla eröffnet die von ihm betriebene Skaterhalle an der Böcklerstraße.


15. Januar 2006
Mit der Vorstellung einer Druckgrafik beginnt das Festprogramm zum 100 jährigen Jubiläum der St. Pauli-Kirche an der Jasperallee.


22. Januar 2006
Der Stadtteil Wenden feiert im Jahr 2006 das 975jährige Jubiläum der urkundlichen Ersterwähnung. Eine entsprechende Veranstaltungsreihe zieht sich durch das ganze Jahr.


23. Januar 2006
Klaus Schuberth geht nach 10 Jahren als Präsident der Industrie- und Handelskammer in den Ruhestand. Ein neues Präsidium wird gewählt.


23. Januar 2006
Der Helmstedter Wolf-Michael Schmid wird zum neuen Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) gewählt.


25. Januar 2006
Der Braunschweiger Professorin Dr. Elisabeth Müller-Luckmann wird für ihre Verdienste in der Kriminologie und in der Angewandten Psychologie das Verdienstkreuz 1. Klasse des Niedersächsischen Verdienstordens verliehen.


27. Januar 2006
Der langjährige Direktor des Gymnasiums Gaußschule Gernot Tartsch wird von Oberbürgermeister Gert Hoffmann in den Ruhestand verabschiedet.


27. Januar 2006
Erstmals wird an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) Braunschweig der Herbert-Wilhelm-Preis für die beste Diplomarbeit im Studiengang Betriebswirt verliehen. Hierzu wurde die Herbert-Wilhelm-Stiftung gegründet.


30. Januar 2006
Die Schmiede von Wolfgang Probst an der Friedrichstraße existiert seit 100 Jahren. Hier wurden u.a. die Brauereipferde von Wolters beschlagen.


04. Februar 2006
Der Paketdienst General Logistics Systems (GLS) Germany eröffnet ein neues Depot im Gewerbegebiet an der Hansestraße.


08. Februar 2006
Der Braunschweigerin Anni Boschulte wird das Bundesverdienstkreuz für ihr Engagement für Kinder und Jugendliche mit mehrfacher Behinderung verliehen.


08. Februar 2006
Am Braunschweiger Forschungsflughafen entsteht ein Galileo-Zentrum zur Entwicklung von Satelliten-Anwendungen. Das Projekt ist in Brüssel gestartet worden.


09. Februar 2006
Das Druck- und Medienhaus Sigert nimmt eine neue Druckhalle mit modernster Technologie in Betrieb.


23. Februar 2006
In einem Haus in der St.-Ingbert-Straße in Lehndorf bricht in der Nacht gleich zweimal ein Feuer aus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250000 Euro.


24. Februar 2006
Mit einem bunten Programm wird der Schulneubau der Grundschule Schwarzer Berg eröffnet.


26. Februar 2006
Rund 200000 Zuschauer und 4000 Aktive nehmen am 28. Braunschweiger Karnevalsumzug teil.


02. März 2006
Durch einen Bombenfund müssen in Stöckheim ca. 2300 Menschen evakuiert werden.



  1  2  3  4  5  6  7  weiter

zurück zur Übersicht

Informationen

Die Chronik der Stadt Braunschweig wurde in den 1930er Jahren von Mitarbeitern des Stadtarchivs angelegt. Für die bis zum Jahr 1933 aufgeführten Ereignisse wurden schriftliche Belege aus den Beständen des Archivs, insbesondere von alten handschriftlichen Chroniken, herangezogen.

Seit 1934 werden die Einträge fortlaufend geführt und basieren in erster Linie auf Meldungen der regionalen Presse, wie der Braunschweigischen Landeszeitung (erschienen bis 1936), der Braunschweiger Tageszeitung (erschienen bis 1945) und der Braunschweiger Zeitung (erscheint seit Januar 1946). Die zunächst handschriftlichen Aufzeichnungen sind in eine Datenbank übertragen worden. Die Chronik ist somit ein Zeitdokument und spiegelt die jeweils zeitgenössische Sichtweise wider.

Für die vorliegende Internetversion wurde auf redaktionelle Anpassungen und Kürzungen weitestgehend verzichtet, um den Charakter als historisches Dokument zu bewahren. Alle Einträge, insbesondere diejenigen aus der Zeit des Dritten Reiches müssen in ihrem damaligen Kontext gesehen werden. Bei der Übertragung von Daten können Fehler auftreten, deshalb wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Einträge keine Gewähr übernommen. Für ausführliche Informationen zu den Chronikeinträgen steht Ihnen das Stadtarchiv gern zur Verfügung.

Kennen Sie ein bedeutendes historisches Ereignis, das nicht in der Stadtchronik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entsprechender Quellenangabe (siehe E-Mail-Link am Ende dieser Seite). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrekturen sind wir dankbar.

Hilfe

  • Mit Hilfe der Zeitleiste können Sie einen bestimmten Zeitraum auswählen (ab 1930 in Jahresschritten).
  • Klicken Sie ein entsprechendes Feld in der mittleren Spalte an und wählen Sie dann einen rechts erscheinenden Zeitraum aus.
  • Es werden Ihnen daraufhin die entsprechenden Chronikeinträge angezeigt, aufsteigend sortiert nach Jahr, Monat und Tag. Werden mehr als 20 Einträge gefunden, so können Sie mit Hilfe der Seitenanzeige weiterblättern.
  • Mit den Suchfunktionen unterhalb der Zeitleiste können Sie gezielt nach einem bestimmten Datum oder Begriff suchen.
  • Bei der Datumssuche können folgende Kombinationen ausgewählt werden:
    • ein Tag und ein Monat
    • ein Tag und ein Jahr
    • ein Monat und ein Jahr
    • ein Jahr.
  • Bei der Stichwortsuche können ein oder zwei Begriffe mit jeweils mind. 3 bis max. 20 Buchstaben eingegeben werden.
  • Namen oder Ereignisse können dadurch für ein genaueres Ergebnis auf Stichwort 1 und Stichwort 2 aufgeteilt werden.
  • Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass ein Name immer vollständig mit Vor- und Zuname eingetragen ist. Beispiel: "...Ernst Böhme...", aber auch "...Oberbürgermeister Böhme" ....

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurden die Einträge weitestgehend der neuen Rechtschreibung angepasst.

Haben Sie Anregungen oder Kritiken zur Funktionalität und Bedienung der Stadtchronik, ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Dann schicken Sie eine E-Mail (siehe Fußzeile).