EN

Lebensmittelkontrollsekretär-Anwärter/in

Ausbildungsinhalte

Der Tätigkeitsbereich umfasst u.a.:

  • Überwachung des Verkehrs von Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen, Tabakerzeugnissen und kosmetischen Mitteln 
  • Durchführung der amtlichen Kontrollen und Ausübung des Vollzugs im Außendienst
  • Fertigen von Kontrollberichten
  • Durchführung von Ermittlungen in Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitsverfahren 
  • Ermittlungen und Maßnahmen im Zusammenhang mit EU-Schnellwarnmeldungen
  • Entnahme von amtlichen Proben einschließlich Auswertung der Befunde 
  • Beratung von Gewerbebetreibenden in Angelegenheiten des Lebensmittelrechts
  • Bearbeitung von Verbraucherbeschwerden

Voraussetzungen

  • Gesundheitliche und charakterliche Eignung
  • Höchstalter 39 Jahre, für Schwerbehinderte 44 Jahre
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union
  • Berufsausbildung auf dem Gebiet des Verkehrs mit Lebensmitteln, Lebensmittel-Zusatzstoffen, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen im Sinne des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches sowie mit Tabakerzeugnissen im Sinne des Vorläufigen Tabakgesetzes (wie z. B. Bäcker/in, Fleischer/in, Köchin/Koch …)
  • eine mit einer Prüfung aufgrund des Berufsbildungsgesetzes oder der Handwerksordnung abgeschlossene Fortbildung (Meisterbrief) in einem Lebensmittelberuf oder eine mit einer Prüfung abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte/r Techniker/in in einem Lebensmittelberuf

Persönliche Voraussetzungen

  • Belastbarkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • einschlägige berufliche Erfahrungen bei der Herstellung von Lebensmitteln und der Gestaltung und Bewertung von Hygienekonzepten
  • Bereitschaft, außerhalb der Normalarbeitszeit in den Abendstunden und an Wochenenden Dienst zu verrichten, soweit erforderlich
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. einer Fahrerlaubnis nach altem Recht, der diese Klasse beinhaltet.

Ausbildungsdauer

Zwei Jahre Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf für die Laufbahngruppe 1 der Fachrichtung Gesundheits- und soziale Dienste für den Lebensmittelkontrolldienst (ehemals mittlerer Lebensmittelkontrolldienst).

Ausbildungsgliederung

Der praktische Teil der Ausbildung findet hauptsächlich innerhalb der Stadtverwaltung in der Abteilung Veterinärwesen und Verbraucherschutz statt. Der theoretische Teil besteht aus drei Modulen an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf. Am Ende der Ausbildung steht eine praktische und theoretische Prüfung.

Was noch?

Wir bilden den Beruf nur unregelmäßig (bedarfsgerecht) aus, das heißt die Ausbildung wird nicht jedes Jahr angeboten.