Menü und Suche

Stadtchronik Braunschweig

Einträge für den Zeitraum von  1860  bis  1879    (Anzahl: 186)

zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter


Dezember 1865
Vollendung des neuen Festsaalbaues des Hotels d`Angleterre.


01. Dezember 1865
Überführung der Kranken des Alexiushauses in die neue Irrenanstalt zu Königslutter.


1866
Das Gesamtgymnasium erhält die Bezeichnung „Martino-Katharineum“.


02. Februar 1866
Gründung einer Aktienbrauerei. Auflegung der Liste zur Zeichnung der Aktien.


28. Februar 1866
Aufruf zur Sammlung für ein Brunnenstandbild Heinrichs des Löwen.


3. April 1866
Am Hagenmarkt 18 eröffnet Heinrich Perschmann eine Eisen-, Stahl-, und Messingwarenhandlung.


05. April 1866
Gebhard Friedrich Eigner, Prinzenerzieher, Direktor des Herzoglichen Museums und Mitdirektor des Collegium Carolinum, gestorben.


08. Mai 1866
Eröffnung der Tiemannschen Brunnentrinkanstalt am Monumentplatz (Löwenwall).


06. Juli 1866
Bündnis Braunschweigs mit Preußen. - Ausrücken der braunschweigischen Truppen gegen Österreich.


09. August 1866
Christop Fischer, Fabrikant in Suhl, zum Ehrenbürger der Stadt Braunschweig ernannt (anlässlich des 100maligen ununterbrochenen Besuches der Braunschweiger Messe).


18. August 1866
Beitritt des Landes Braunschweig zum Norddeutschen Bund.


13. September 1866
Philipp Endler, Fabrikant in Khaa/Böhmen, gestorben.


24. November 1866
Heinrich Matthias Sachtleben, seit 1863 General- und Stadtsuperintendent, gestorben.


1867
Bevölkerungszahl: 50 369.


28. Februar 1867
Der bisherige Wirkliche Geheimrat (seit 1863) Friedrich August von Liebe wird braunschweigischer Ministerresident in Berlin (* 18. Dezember 1809 Braunschweig, † 09. April 1885 Berlin).


29. April 1867
Generalleutnant Alexander Leopold von Erichsen zum Ehrenbürger der Stadt Braunschweig ernannt.


13. Mai 1867
Genremaler Karl Schröder gestorben (* 16. April 1802 Braunschweig).


20. Oktober 1867
Einweihung des neuen Gebäudes für die Höhere Töchterschule in der Kleinen Burg.


31. Dezember 1867
Letzte Ausgabe braunschweigischer Briefmarken.


1868
Georg Heinrich Storck, Kaufmann in Gebhardshagen, zum Ehrenbürger der Stadt Braunschweig ernannt (anlässlich des 100maligen ununterbrochenen Besuches der Braunschweiger Messe).



zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter

zurück zur Übersicht

Zu diesem Thema