EN

Stadtchronik Braunschweig

Die Chronik bietet Ihnen Einträge zu politisch, kulturell und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen und Personen, die einen Überblick zur Stadtgeschichte geben.

Stadtchronik

Klicken Sie auf die Zeitleiste oder benutzen Sie die Suchfunktionen.

Einträge für das Jahr  1995    (Anzahl: 188)

zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter


15. bis 16. April 1995
Internationale Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark und in der Innenstadt (37. Radländertreffen).


16. April 1995
Stadtrat a. D. Karl Scholle, Sozialdezernent der Stadt Braunschweig von 1962 bis 1980, im Alter von 79 Jahren in Berlin gestorben (* 16. August 1915 in Berlin).


21. April 1995
Jubiläumssitzung des Konzils der Technischen Universität im Auditorium Maximum mit Vorstellung und Übergabe des Geschichtsbandes. Die Sitzung ist zugleich Auftaktveranstaltung der 250-Jahr-Feier.


22. April 1995
Landesweite Eröffnungsveranstaltung für den "Norddeutschen Bücherfrühling" mit einem Vortrag des Autors Ralph Giordano "50 Jahre Ende des Zweiten Weltkrieges und die Folgen" im Altstadtrathaus. Der 5. Braunschweiger Bücherfrühling beginnt am Tag zuvor mit einem Bücherbusfest auf dem Altstadtmarkt.


22. April 1995
1. Braunschweiger Antiquariatstag in der Stadthalle.


24. bis 29. April 1995
26. Braunschweiger Schultheaterwoche.


25. April 1995
Empfang der Stadt für eine Gruppe ehemaliger Häftlinge des Konzentrationslagers Bergen-Belsen.


26. April 1995
Verleihung des Ludwig-Spohr-Preises der Stadt Braunschweig an die aus Kasan stammende Komponistin Sophia Gubaidulina.


26. April 1995
Klaus Egger-Büssing, früherer Hauptgeschäftsführer des Allgemeinen Arbeitgeberverbandes Braunschweig, im Alter von 68 Jahren gestorben (* 29. Januar 1927 in Braunschweig).


28. April bis 19. Mai 1995
Ausstellung der Jugendkunstschule buntich "Jugendkunstschulidee auf Deutschlandtournee in Braunschweig" im Rathausfoyer.


30. April 1995
Gedenkgottesdienst der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Motorradfahrer im Dom St. Blasii und auf dem Burgplatz für die im Jahre 1994 im Regierungsbezirk Braunschweig tödlich verunglückten 12 Motorradfahrer mit mehr als 7 000 Teilnehmern.


02. Mai 1995
Verabschiedung des langjährigen Hauptgeschäftsführers der Industrie- und Handelskammer Braunschweig, Werner Vehling, und Amtseinführung seines Nachfolgers, Dr. Rüdiger Sors.


03. Mai 1995
Ratsherr Ewald Zoschke, Erster Kriminalhauptkommissar a. D. im Alter von 67 Jahren gestorben (* 26. Juli 1927).


04. Mai 1995
Zum Abschluß der "vereinfachten Flurbereinigung Braunschweig - Westpark" wird im Westpark eine Gedenktafel enthüllt und eine Linde gepflanzt.


04. bis 06. Mai 1995
Jahresversammlung der Hochschulrektorenkonferenz, dem Zusammenschluß von 239 Universitäten und Hochschulen aller Bundesländer.


05. Mai 1995
Freundschaftsbesuch des Spanischen Botschafters Fernando Peyra. Er trägt sich in das Goldene Buch der Stadt ein.


06. Mai 1995
8. Braunschweiger Drehorgelfest.


06. Mai 1995
Der Braunschweiger Tanzsportclub im Postsportverein Blau-Gelb erringt in Doetinchem (Holland) seinen 7. Europameistertitel in den Standard-Formationen.


06. Mai bis 16. Juni 1995
8. Braunschweiger Kammermusikpodium mit 62 Veranstaltungen von Braunschweig bis Magdeburg und annähernd 30 000 Besuchern.


07. bis 13. Mai 1995
Festwoche zum 125jährigen Bestehen des Marienstiftes, Helmstedter Straße 35. Zum Jubiläumstag, dem 08. Mai, findet ein Festakt in der Johanniskirche statt.



zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter

zurück zur Übersicht

Informationen

Die Chronik der Stadt Braunschweig wurde in den 1930er Jahren von Mitarbeitern des Stadtarchivs angelegt. Für die bis zum Jahr 1933 aufgeführten Ereignisse wurden schriftliche Belege aus den Beständen des Archivs, insbesondere von alten handschriftlichen Chroniken, herangezogen.

Seit 1934 werden die Einträge fortlaufend geführt und basieren in erster Linie auf Meldungen der regionalen Presse, wie der Braunschweigischen Landeszeitung (erschienen bis 1936), der Braunschweiger Tageszeitung (erschienen bis 1945) und der Braunschweiger Zeitung (erscheint seit Januar 1946). Die zunächst handschriftlichen Aufzeichnungen sind in eine Datenbank übertragen worden. Die Chronik ist somit ein Zeitdokument und spiegelt die jeweils zeitgenössische Sichtweise wider.

Für die vorliegende Internetversion wurde auf redaktionelle Anpassungen und Kürzungen weitestgehend verzichtet, um den Charakter als historisches Dokument zu bewahren. Alle Einträge, insbesondere diejenigen aus der Zeit des Dritten Reiches müssen in ihrem damaligen Kontext gesehen werden. Bei der Übertragung von Daten können Fehler auftreten, deshalb wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Einträge keine Gewähr übernommen. Für ausführliche Informationen zu den Chronikeinträgen steht Ihnen das Stadtarchiv gern zur Verfügung.

Kennen Sie ein bedeutendes historisches Ereignis, das nicht in der Stadtchronik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entsprechender Quellenangabe (siehe E-Mail-Link am Ende dieser Seite). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrekturen sind wir dankbar.

Hilfe

  • Mit Hilfe der Zeitleiste können Sie einen bestimmten Zeitraum auswählen (ab 1930 in Jahresschritten).
  • Klicken Sie ein entsprechendes Feld in der mittleren Spalte an und wählen Sie dann einen rechts erscheinenden Zeitraum aus.
  • Es werden Ihnen daraufhin die entsprechenden Chronikeinträge angezeigt, aufsteigend sortiert nach Jahr, Monat und Tag. Werden mehr als 20 Einträge gefunden, so können Sie mit Hilfe der Seitenanzeige weiterblättern.
  • Mit den Suchfunktionen unterhalb der Zeitleiste können Sie gezielt nach einem bestimmten Datum oder Begriff suchen.
  • Bei der Datumssuche können folgende Kombinationen ausgewählt werden:
    • ein Tag und ein Monat
    • ein Tag und ein Jahr
    • ein Monat und ein Jahr
    • ein Jahr.
  • Bei der Stichwortsuche können ein oder zwei Begriffe mit jeweils mind. 3 bis max. 20 Buchstaben eingegeben werden.
  • Namen oder Ereignisse können dadurch für ein genaueres Ergebnis auf Stichwort 1 und Stichwort 2 aufgeteilt werden.
  • Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass ein Name immer vollständig mit Vor- und Zuname eingetragen ist. Beispiel: "...Ernst Böhme...", aber auch "...Oberbürgermeister Böhme" ....

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurden die Einträge weitestgehend der neuen Rechtschreibung angepasst.

Haben Sie Anregungen oder Kritiken zur Funktionalität und Bedienung der Stadtchronik, ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Dann schicken Sie eine E-Mail (siehe Fußzeile).