EN

Aktuelle Aktivitäten

Silvester in Nîmes

Zum Jahresausklang haben wir in unseren Partner- und Freundschaftsstädten nachgefragt, ob es spezielle Silvestertraditionen gibt. Der Nîmer Künstler Jacques Boucomont berichtete uns, dass die Einkäufe für das Silvestermahl traditionell in den Halles de Nîmes, die 1884 gebaut wurden, erledigt werden. 

Das Essen am so genannten Saint Sylvestre ist natürlich besonders exquisit. Nach einer edlen Vorspeise, wie der Gänsestopfleber Foie gras, Räucherlachs oder Austern könnte zum Beispiel – typisch für Nîmes – ein schönes Schulterstück vom Stier serviert werden. Alternativ macht sich auch eine Brandade de Morue gut auf der Festtafel. Dabei handelt es sich um ein Püree aus Stockfisch (getrocknetem Kabeljau) mit Walnüssen. Eine weitere mögliche Festtagsspeise sind die traditionellen Pasteten „Petit Pâté Nîmois“ mit einer Füllung aus Kalb- und Schweinefleisch.

Danach noch etwas Pélardon, der Weichkäse aus Ziegenrohmilch, der in den nahegelegenen Cevennen hergestellt wird, und zum Abschluss ein süßes Dessert.

Zum Aperitif wird in ganz Frankreich Champagner gereicht, während typisch südfranzösische Weine z. B. aus der Weinbauregion Languedoc oder dem an Nîmes grenzenden Weinbaugebiet Costières de Nîmes, die Gänge begleiten.

© pixabayIn Frankreich küsst man sich übrigens normalerweise an Neujahr unter dem Mistelzweig. Diese schöne Tradition wird hoffentlich 2021/22 wieder zum Tragen kommen.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in letzter Zeit keine Aktivitäten mit Nîmes stattfinden.

Interessieren Sie sich für Aktivitäten, die im Jahr 2019 oder davor stattgefunden haben? Dann werfen Sie doch einen Blick in unsere Jahresrückblicke oder sprechen Sie uns gern an.