EN

Wohnbauten aus Stein

Die Burg als Vorbild

Für das 13. Jahrhundert ist eine planmäßige Besiedlung der Grundstücke zumindest an den bedeutendsten Straßenzügen erkennbar. Der flächenmäßige Ausbau der Stadt und ihre einheitliche Ummauerung waren zur Zeit Ottos IV. weitgehend abgeschlossen.

Steinhäuser sind teuer.

An den Straßen und Plätzen rund um die Märkte der beiden wichtigsten Teilstädte, den Altstadt- und den Hagenmarkt, entstanden zahlreiche steinerne Wohnbauten. Hier waren reiche Kaufleute und Patrizier ansässig, die sich eine solch massive, im Vergleich zu Fachwerkhäusern sehr teure Bauweise für ihre Wohnhäuser leisten konnten.

Die Häuser werden größer.

Die Steinbauten wurden als Giebelhäuser oder auch schon als traufenständige Gebäude errichtet. Die Traufenhäuser wendeten die Dachseite der Straße zu und waren so groß, dass sie dadurch meist die gesamte Grundstücksbreite einnahmen. Sie hatten deshalb oft eine Toreinfahrt in den Hof. Die Rückwände solcher Bauwerke bestanden allerdings häufig noch aus Fachwerk.

Die Bauweise signalisiert Reichtum.

Diese auch als Saalgeschossbauten bezeichneten Steinhäuser hatten teilweise beachtliche Dimensionen. Sie besaßen innerhalb der Stadt ein prominentes Vorbild: Den Palas der Burg Heinrichs des Löwen (um 1175 erbaut). Auch die im 13. Jahrhundert entstandenen Kerngebäude des Rathauses der Altstadt sowie der Rathäuser in den Teilstädten Hagen und Neustadt sind ursprünglich als zweigeschossige Saalbauten angelegt worden.

Die Architektur der Saalgeschossbauten.

Im Erdgeschoss befanden sich neben der Hofdurchfahrt mit der Diele auch Wirtschafts- und Lagerräume, während im Obergeschoss bereits repräsentative Wohnräume (so genannte Säle) vorhanden waren. Historische Darstellungen und Vergleichsbeispiele aus anderen Städten zeigen eine entsprechend aufwändige Architektur. In Braunschweig gipfelte dies in zwei mit waagrechten Zinnenabschlüssen versehenen Patrizierhäusern im Umfeld des Altstadtmarktes.

»Steinreich«
Nur reiche Leute konnten sich im Mittelalter Häuser aus Stein leisten. Damit die besonders prächtig aussahen, hat man sich die Burg als Vorbild genommen. Die hat nämlich zwei Stockwerke, und das wurde beim Bau der Wohnhäuser dann auch so gemacht.