Menü und Suche

Stadtchronik Braunschweig

Einträge für das Jahr  1965    (Anzahl: 256)

zurück  Ι<<    4  5  6  7  8  9  10  11  12    >>Ι  weiter


16. Juni 1965
Gedenkfeier zur Erinnerung an die Schlachten von Quatrebas und Waterloo und den 150. Todestag von Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Oels, genannt der „Schwarze Herzog“, am Obelisken auf dem Löwenwall.


16. Juni 1965
40jähriges Bestehen der Niederdeutschen Bühne, die am 16. November 1925 mit dem Einakter „Der erste Gast“ von Heinrich Behnken zum ersten Male an die Öffentlichkeit trat.


18. Juni 1965
Besuch von Bundespräsident Dr. Heinrich Lübke.


23. Juni 1965
Ratssitzung.


23. Juni 1965
Wahl von Verwaltungspräsident Dr. Willi Thiele zum Präsidenten des Landesverbandes Braunschweig des Deutschen Roten Kreuzes als Nachfolger von Verwaltungspräsident a. D. Dr. Friedrich Knost.


25. Juni 1965
Grundsteinlegung für das neue Gemeindezentrum von St. Petri.


26. Juni 1965
Eröffnung des vergrößerten und modernisierten Clubheimes des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs (BTHC) im Bürgerpark.


28. Juni 1965
Ratssitzung: Bewilligung von 1,2 Millionen DM für den ersten Bauabschnitt des Südsees; Genehmigung des Vorentwurfs für das Hallenfreibad Gliesmarode und Auftragserteilung an die Architekten Dipl.-Ing. Hannes Westermann und Dipl.-Ing. Rolf Störmer.


30. Juni 1965
Start zum Deutschlandflug 1965 auf dem Flughafen Waggum.


30. Juni 1965
Der Neubau der Volksschule Braunschweig-Veltenhof (12 Klassen) wird seiner Bestimmung übergeben.


01. Juli 1965
Richtfest der Kirche der Gartenstadt Rüningen an der Süntelstraße , die den Namen „Auferstehungskirche“ erhalten soll.


04. Juli 1965
Schulzahnarzt und städtischer Obermedizinalrat Dr. Friedrich Kokoschka ist verstorben.


07. Juli 1965
Der Erbauer der Braunschweiger Stadthalle, Architekt Dipl.-Ing. Peter Voigtländer (37) aus Duisburg, verunglückt tödlich auf der Fahrt nach Braunschweig.


17. Juli 1965
Heimatforscher Prof. Otto Hahne ist verstorben.


19. Juli 1965
Richtfest für den Neubau des Instituts für Verfahrenstechnik der Technischen Hochschule am Langen Kamp.


19. Juli 1965
Dem Internationalen Schulbuchinstitut der Kant-Hochschule wird mitgeteilt, dass die an der Kulturarbeit des Europarates beteiligten 19 Nationen die Ernennung des Institutes zum Europäischen Informations- und Dokumentationszentrum für die Verbesserung der Geschichts- und Erdkundebücher vorgeschlagen haben. Die Übernahme der neuen Funktion soll 1966 erfolgen.


24. Juli 1965
Eröffnung des „Park-Cafes“ am Schlossgarten.


26. Juli 1965
100jähriges Bestehen der Kohlenhandlung Carl Klie.


27. Juli 1965
Im Ortsteil Querum wird an der Kreuzung Bevenroder Straße/Eichhahnweg/Eitelbrodstraße eine Fußgängersignalanlage in Betrieb genommen.


04. August 1965
Grundsteinlegung für das Alterswohnheim der Alerdschen Stiftung an der Donaustraße.



zurück  Ι<<    4  5  6  7  8  9  10  11  12    >>Ι  weiter

zurück zur Übersicht

Zu diesem Thema