EN

Stadtchronik Braunschweig

Die Chronik bietet Ihnen Einträge zu politisch, kulturell und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen und Personen, die einen Überblick zur Stadtgeschichte geben.

Stadtchronik

Klicken Sie auf die Zeitleiste oder benutzen Sie die Suchfunktionen.

Einträge für das Jahr  2008    (Anzahl: 67)

  1  2  3  4  weiter


01. Januar 2008
Aus der Nord/LB Braunschweigische Landessparkasse wird mit Beginn des Jahres 2008 die „Braunschweigische Landessparkasse, ein Unternehmen der Nord/LB“.


17. Januar 2008
Das Volkswagenwerk Braunschweig feiert das Jubiläum der Produktion von 30 Millionen Hinterachsen.


19. Januar 2008
Der Dierke-Weltatlas wird 125 Jahre alt. Der Westermannverlag feiert das Jubiläum mit vielen Gästen im Altstadtrathaus.


22. Januar 2008
In einer zweiten Abstimmung beschließen die Mitglieder von Eintracht Braunschweig die Gründung einer Fußball GmbH.


23. Januar 2008
Das Stadtarchiv Braunschweig präsentiert im Rahmen einer Feier im Schloss den achten und letzten Band des Braunschweiger Urkundenbuches.


25. Januar 2008
Der zweite Container-Terminal, eine 6-Millionen-Euro-Investition, wird am Braunschweiger Hafen offiziell in Betrieb genommen.


25. Januar 2008
In Leiferde wird eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft. Etwa 2000 Menschen werden während der Sprengung evakuiert.


27. Januar 2008
Bei einem Wohnungsbrand in der Celler Straße wird eine Frauenleiche gefunden. Die Polizei nimmt Ermittlungen wegen Mordverdacht auf.


03. Februar 2008
Bei schönem Winterwetter besuchen 250.000 Zuschauer den größten Karnevalsumzug Norddeutschlands in Braunschweig.


27. Februar 2008
Im Roten Saal des Schlosses erhalten erstmalig in diesem feierlichen Rahmen 64 Braunschweiger die deutsche Staatsangehörigkeit. Eine Novellierung des Staatsangehörigkeitsrechts schreibt seit September 2007 ein feierliches Bekenntnis zur verfassungsmäßigen Ordnung der Bundesrepublik vor.


27. Februar 2008
Nach langer Diskussion fällt die Entscheidung, dass 59 der 92 Pappeln am Ufer des Kreuzteichs in Riddagshausen stehen bleiben werden.


16. März 2008
Bei einem Schwelbrand in einem Mehrfamilienhaus im Bebelhof kommt ein 9 jähriger Junge aufgrund von Rauchvergiftung ums Leben. Die 41 jährige Mutter des Kindes stirbt 2 Tage später ebenfalls an den Folgen ihrer Rauchgasvergiftung.


21. März 2008
Bei einem Schwelbrand in Hondelage stirbt eine 71 jährige Rentnerin in ihrem Haus am Ahornweg.


28. März 2008
In der Stadthalle werden bei einer Gala die Braunschweiger Jugendsportler 2007 geehrt. Hip-Hop-Tänzer Timo Berger und die Cheerleader Wildcats sind die von den Lesern der Braunschweiger Zeitung gewählten Gewinner.


28. März 2008
Steffen Dölger von den Braunschweig Lions, die Quadrathletin Silke Harenberg und die Mannschaft der Braunschweig Lions werden als Sportler des Jahres 2007 von den Lesern der Braunschweiger Zeitung gewählt. Die Ehrung findet in der Stadthalle statt.


13. April 2008
Am ehemaligen Westbahnhof wird mit der Enthüllung des ersten Dekadensteins die „Braunschweiger Zeitschiene“, ein historischer Pfad entlang des Ringgleises, eröffnet.


25. April 2008
An der Parkseite des Herzog-Anton-Ulrich-Museums findet der Spatenstich für den Erweiterungsbau des Museums statt. Die Errichtung des Anbaus soll bis Ende 2009 andauern.


04. Mai 2008
Die C-Jugend des USC Braunschweig erkämpft sich in Bitterfeld den Titel des Deutschen Meisters im Volleyball.


05. Mai 2008
Braunschweigs Oberbürgermeister Gert Hoffmann überreicht Inge Kükelhan für ihr politisches und soziales Engagement das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland.


05. Mai 2008
Jenny Teubner erhält im Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis der Braunschweiger Zeitung für ihr Engagement beim Sammeln von Weihnachtspäckchen für Kinder.



  1  2  3  4  weiter

zurück zur Übersicht

Informationen

Die Chronik der Stadt Braunschweig wurde in den 1930er Jahren von Mitarbeitern des Stadtarchivs angelegt. Für die bis zum Jahr 1933 aufgeführten Ereignisse wurden schriftliche Belege aus den Beständen des Archivs, insbesondere von alten handschriftlichen Chroniken, herangezogen.

Seit 1934 werden die Einträge fortlaufend geführt und basieren in erster Linie auf Meldungen der regionalen Presse, wie der Braunschweigischen Landeszeitung (erschienen bis 1936), der Braunschweiger Tageszeitung (erschienen bis 1945) und der Braunschweiger Zeitung (erscheint seit Januar 1946). Die zunächst handschriftlichen Aufzeichnungen sind in eine Datenbank übertragen worden. Die Chronik ist somit ein Zeitdokument und spiegelt die jeweils zeitgenössische Sichtweise wider.

Für die vorliegende Internetversion wurde auf redaktionelle Anpassungen und Kürzungen weitestgehend verzichtet, um den Charakter als historisches Dokument zu bewahren. Alle Einträge, insbesondere diejenigen aus der Zeit des Dritten Reiches müssen in ihrem damaligen Kontext gesehen werden. Bei der Übertragung von Daten können Fehler auftreten, deshalb wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Einträge keine Gewähr übernommen. Für ausführliche Informationen zu den Chronikeinträgen steht Ihnen das Stadtarchiv gern zur Verfügung.

Kennen Sie ein bedeutendes historisches Ereignis, das nicht in der Stadtchronik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entsprechender Quellenangabe (siehe E-Mail-Link am Ende dieser Seite). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrekturen sind wir dankbar.

Hilfe

  • Mit Hilfe der Zeitleiste können Sie einen bestimmten Zeitraum auswählen (ab 1930 in Jahresschritten).
  • Klicken Sie ein entsprechendes Feld in der mittleren Spalte an und wählen Sie dann einen rechts erscheinenden Zeitraum aus.
  • Es werden Ihnen daraufhin die entsprechenden Chronikeinträge angezeigt, aufsteigend sortiert nach Jahr, Monat und Tag. Werden mehr als 20 Einträge gefunden, so können Sie mit Hilfe der Seitenanzeige weiterblättern.
  • Mit den Suchfunktionen unterhalb der Zeitleiste können Sie gezielt nach einem bestimmten Datum oder Begriff suchen.
  • Bei der Datumssuche können folgende Kombinationen ausgewählt werden:
    • ein Tag und ein Monat
    • ein Tag und ein Jahr
    • ein Monat und ein Jahr
    • ein Jahr.
  • Bei der Stichwortsuche können ein oder zwei Begriffe mit jeweils mind. 3 bis max. 20 Buchstaben eingegeben werden.
  • Namen oder Ereignisse können dadurch für ein genaueres Ergebnis auf Stichwort 1 und Stichwort 2 aufgeteilt werden.
  • Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass ein Name immer vollständig mit Vor- und Zuname eingetragen ist. Beispiel: "...Ernst Böhme...", aber auch "...Oberbürgermeister Böhme" ....

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurden die Einträge weitestgehend der neuen Rechtschreibung angepasst.

Haben Sie Anregungen oder Kritiken zur Funktionalität und Bedienung der Stadtchronik, ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Dann schicken Sie eine E-Mail (siehe Fußzeile).