Förderprogramm "Resiliente Innenstädte"

Weitere Fördermittel in Höhe von bis zu 4,2 Millionen für die Braunschweiger Innenstadt

Das Programm

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller

Das Land Niedersachsen hat die Braunschweiger Bewerbung um die Teilnahme an dem Förderprogramm „Resiliente Innenstädte“ positiv beschieden. Damit können bis zu 4,2 Millionen Euro zusätzlich zu den Mitteln aus dem Programm „Perspektive Innenstadt!“ in Maßnahmen zur Stärkung der Braunschweiger Innenstadt fließen.

Die Förderquote des Programms „Resiliente Innenstädte“ beträgt 40 Prozent. Um den Förderrahmen vollständig auszuschöpfen, muss die Stadt Braunschweig innerhalb der kommenden fünf Jahre Haushaltsmittel in Höhe von 6,3 Millionen Euro bereitstellen. 

Die Projekte

Im Mai 2023 hat die Stadtverwaltung dem Rat der Stadt zunächst zehn Projekte zur Stärkung der Braunschweiger Innenstadt vorgeschlagen, für die eine Förderung aus dem Programm "Resiliente Innenstädte" des Landes Niedersachsen beantragt werden soll. Die Verwaltung rechnet damit, zur Mitte des Jahres erste Anträge bei der NBank einreichen zu können.

Steuerungsgruppe

Um die Umsetzung der Innenstadtstrategie im Rahmen des Förderprogramms interdisziplinär zu begleiten, wurde eine Steuerungsgruppe eingerichtet. Sie ist gleichzeitig Voraussetzung für den Erhalt der Förderung und muss laut Vorgabe des Fördergebers mit kommunalen Vertreterinnen und Vertretern sowie mit Akteuren aus Kammern und Verbänden, der Kultur und dem Sozialbereich besetzt sein.

Der Steuerungsgruppe obliegt dabei insbesondere die Prüfung geplanter Förderprojekte auf Grundlage der vom Land vorgegebenen Mindest- und Qualitätskriterien. Sie soll hierfür mehrmals im Jahr bzw. bei Bedarf zusammenkommen und die positive Entwicklung der Braunschweiger Innenstadt begleiten.

Strategisches Rahmenkonzept

Die Basis der Bewerbung auf das Förderprogramm stellte das strategische Rahmenkonzept dar, das die CIMA Beratung + Management GmbH im Auftrag der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft Braunschweig Zukunft erstellt hat.

Weiterführende Links

Kontakt

© BSZ/Philipp Ziebart

Julia Streubel

Bereich Standortentwicklung

Projektleiterin
Innenstadtentwicklung

Anschrift

Sack 17
38100 Braunschweig

Kontakt

Tel.: 0531 4703467
Fax: 0531 4703444

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Daniel Möller
  • nsp landschaftsarchitekten stadtplaner PartGmbB
  • Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Sascha Gramann
  • capattistaubach Berlin
  • Dieter Beckert/TU Braunschweig
  • Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart
  • Büro Levin Monsigny, Berlin
  • Braunschweig Zukunft GmbH
  • Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Marek Kruszewski
  • Pixabay
  • BSZ/Philipp Ziebart