EN

15 - Sidonienbrücke

Die Sidonienbrücke verbindet für Fußgänger die Promenade (Hohetorwall) mit der Sidonienstraße und der westlichen Stadterweiterung. Bestehende Brücke 1902-05 errichtet (teilw. verändert). Einzige Holzbrücke im Bereich der Umflutgräben. Geländer in Jug

© © S. Kotyrba

Das bestehende Brückenwerk

Lage
Die Sidonienbrücke verbindet als Fußgängerbrücke den Hohetorwall mit der Sidonienstraße und den anschließenden Stadtgebieten im Westen der Innenstadt.
Bedeutung
Einzige Holzbrücke im Bereich der Umflutgräben. Geländer in Jugendstilformen.
Planungs- und Bauzeit
1902-05
Architekt/Ingenieur
Gustav Menadier (Stadt Braunschweig)
Länge
29,20 m
Breite
4,60 m
Stützweite
3,67 + 6,98 + 6,98 + 6,98 + 3,67 m
Lichte Höhe
2,50m
Konstruktion
Holzbrücke mit Betonauflage und Eisengeländer
Umbauten/Reparaturen
1950: Erneuerung Holzkonstruktion und Betonauflage, 1970, 1990, 2000, 2005: Sanierungen der Holzkonstruktion

Die Vorgängerbauten

Historismus (Gründerzeit)

1877
Errichtung einer Fußgängerbrücke
Architekt/Ingenieur
Baurat Hartmann
Konstruktion
Holzbrücke