EN

Stadtchronik Braunschweig

Die Chronik bietet Ihnen Einträge zu politisch, kulturell und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen und Personen, die einen Überblick zur Stadtgeschichte geben.

Stadtchronik

Klicken Sie auf die Zeitleiste oder benutzen Sie die Suchfunktionen.

Einträge für das Jahr  2002    (Anzahl: 91)

zurück  1  2  3  4  5  weiter


15. März 2002
127 aktive Sportler werden seitens der Stadt in der Dornse des Altstadtrathauses für ihre sportlichen Leistungen im Jahr 2001 geehrt.


19. März 2002
Der Rat der Stadt billigt mit einer Stimme Mehrheit den Spar-Haushalt der Verwaltung für das Jahr 2002 mit einer geplanten Einsparung von 7,85 Millionen Euro.


19. bis 22. März 2002
Während der 33. Schultheaterwoche werden 25 Theaterstücke an verschiedenen Schauspielorten aufgeführt.


31. März 2002
Tausende Zuschauer sehen das 44. Oster-Radländertreffen des RV Panther, an dem 550 Fahrer aus fünf Nationen teilnahmen.


05. April 2002
Bei der Wahl zu den "Sportlern des Jahres 2001" der Braunschweiger Zeitung werden die Preise an die Leichtathletin Luminita Zaituc, den Schiedsrichter Florian Meyer und die Standard-Formationstänzer vom BTSC vergeben.


14. April 2002
Der Maler Karl Breitsprecher verstirbt im Alter von 101 Jahren in einem Braunschweiger Pflegeheim.


15. April 2002
Im Rahmen des Sparkonzeptes der Stadtverwaltung wird vom heutigen Tage an die Straßenbeleuchtung in der Stadt, in den Gewerbegebieten und auf den Autobahnen eingestellt bzw. reduziert.


30. April 2002
Der Direktor des Städtischen Museums am Löwenwall Dr. Gerd Spies geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand.


01. Mai bis 15. Juni 2002
Das Londoner Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Kurt Masur eröffnet das Classix-Festival in der Braunschweiger Stadthalle. Bis zum 15. Juni stehen 54 Konzerte an 15 Veranstaltungsorten auf dem Programm, die von mehr als 31 000 Zuschauern besucht werden.


05. bis 12. Mai 2002
88 000 Menschen besuchen die 41. Verbrauchermesse "Harz + Heide". Zuschauermagnet war in diesem Jahr die Sonderschau der Stadt Braunschweig "Braunschweig International erleben".


06. Mai 2002
In den Räumen der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF) wird das Biotechnologische Schülerlabor (BioS) geöffnet.


14. Mai 2002
Die U14 Basketball-Jugendmannschaft der SG Freie Turner/MTV wird erstmals norddeutscher Meister.


18. und 22. Mai 2002
Der Regionalliga - Fußballmannschaft von Eintracht Braunschweig gelingt nach neun Jahren am letzten Spieltag der Aufstieg in die 2.Bundesliga. Die Mannschaft wird vier Tage später vom Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig im Rathaus empfangen und von ca. 10 000 Fans gefeiert.


25. Mai 2002
An der 4. Skater Night, veranstaltet von Braunschweiger Zeitung und Polizeisportverein (PSV), durch die Innenstadt nehmen ca. 8 000 Skater teil.


25. Mai 2002
Zum 22. Mal findet auf dem Kohlmarkt das multikulturelle Fest "Braunschweig International" statt.


25. Mai 2002
Die Braunschweiger Jugenddorf-Christophorusschule an der Georg-Westermann-Allee feiert ihr 25jähriges Bestehen.


01. Juni 2002
Zum 2. Stadtputztag melden sich 1380 Teilnehmer zum freiwilligen Aufräumen.


01. Juni 2002
Unter dem Namen Wirtschafts-, Forschungs- und Technologiestandort Braunschweig GmbH (WFTB) nimmt die von Nord/ LB und Stadt Braunschweig gegründete Wirtschaftsförderungsgemeinschaft ihre Arbeit auf.


14. bis 16. Juni 2002
Erstmals werden im Braunschweigischen Landesmuseum die Tage der Forschung unter dem Motto "Blickpunkt Erde" begangen.


15. bis 23. Juni 2002
Das 9. ATP Turnier Nord LB Open 2002 im Bürgerpark wurde wegen Aufgabe von Jose Acasuso im Finale von dem Spanier David Sanchez vor 3000 Zuschauer gewonnen. Insgesamt besuchen 34 650 Zuschauer das Turnier.



zurück  1  2  3  4  5  weiter

zurück zur Übersicht

Informationen

Die Chronik der Stadt Braunschweig wurde in den 1930er Jahren von Mitarbeitern des Stadtarchivs angelegt. Für die bis zum Jahr 1933 aufgeführten Ereignisse wurden schriftliche Belege aus den Beständen des Archivs, insbesondere von alten handschriftlichen Chroniken, herangezogen.

Seit 1934 werden die Einträge fortlaufend geführt und basieren in erster Linie auf Meldungen der regionalen Presse, wie der Braunschweigischen Landeszeitung (erschienen bis 1936), der Braunschweiger Tageszeitung (erschienen bis 1945) und der Braunschweiger Zeitung (erscheint seit Januar 1946). Die zunächst handschriftlichen Aufzeichnungen sind in eine Datenbank übertragen worden. Die Chronik ist somit ein Zeitdokument und spiegelt die jeweils zeitgenössische Sichtweise wider.

Für die vorliegende Internetversion wurde auf redaktionelle Anpassungen und Kürzungen weitestgehend verzichtet, um den Charakter als historisches Dokument zu bewahren. Alle Einträge, insbesondere diejenigen aus der Zeit des Dritten Reiches müssen in ihrem damaligen Kontext gesehen werden. Bei der Übertragung von Daten können Fehler auftreten, deshalb wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Einträge keine Gewähr übernommen. Für ausführliche Informationen zu den Chronikeinträgen steht Ihnen das Stadtarchiv gern zur Verfügung.

Kennen Sie ein bedeutendes historisches Ereignis, das nicht in der Stadtchronik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entsprechender Quellenangabe (siehe E-Mail-Link am Ende dieser Seite). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrekturen sind wir dankbar.

Hilfe

  • Mit Hilfe der Zeitleiste können Sie einen bestimmten Zeitraum auswählen (ab 1930 in Jahresschritten).
  • Klicken Sie ein entsprechendes Feld in der mittleren Spalte an und wählen Sie dann einen rechts erscheinenden Zeitraum aus.
  • Es werden Ihnen daraufhin die entsprechenden Chronikeinträge angezeigt, aufsteigend sortiert nach Jahr, Monat und Tag. Werden mehr als 20 Einträge gefunden, so können Sie mit Hilfe der Seitenanzeige weiterblättern.
  • Mit den Suchfunktionen unterhalb der Zeitleiste können Sie gezielt nach einem bestimmten Datum oder Begriff suchen.
  • Bei der Datumssuche können folgende Kombinationen ausgewählt werden:
    • ein Tag und ein Monat
    • ein Tag und ein Jahr
    • ein Monat und ein Jahr
    • ein Jahr.
  • Bei der Stichwortsuche können ein oder zwei Begriffe mit jeweils mind. 3 bis max. 20 Buchstaben eingegeben werden.
  • Namen oder Ereignisse können dadurch für ein genaueres Ergebnis auf Stichwort 1 und Stichwort 2 aufgeteilt werden.
  • Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass ein Name immer vollständig mit Vor- und Zuname eingetragen ist. Beispiel: "...Ernst Böhme...", aber auch "...Oberbürgermeister Böhme" ....

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurden die Einträge weitestgehend der neuen Rechtschreibung angepasst.

Haben Sie Anregungen oder Kritiken zur Funktionalität und Bedienung der Stadtchronik, ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Dann schicken Sie eine E-Mail (siehe Fußzeile).