EN

Stadtchronik Braunschweig

Die Chronik bietet Ihnen Einträge zu politisch, kulturell und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen und Personen, die einen Überblick zur Stadtgeschichte geben.

Stadtchronik

Klicken Sie auf die Zeitleiste oder benutzen Sie die Suchfunktionen.

Einträge für das Jahr  2002    (Anzahl: 91)

zurück  1  2  3  4  5  weiter


24. August 2002
250 000 Menschen feiern bei der 5. Kulturnacht der Stadt Braunschweig.


25. August 2002
Der Kunstverein Braunschweig feiert in der Villa Salve Hospes seinen 170. Geburtstag.


30. August 2002
Universitätsprofessor Dr.-Ing. Karlheinz Roth, Pionier der modernen Konstruktionsmethodik und der Feinwerkelemente stirbt im Alter von 83 Jahren.


03. September 2002
Wolfgang Zwafelink wird zum neuen Stadtbaurat und Wolfgang Laczny zum neuen Kulturdezernenten gewählt.


03. September 2002
Hildegard Messing und die Staffel holen Gold bei den Deutschen Meisterschaften der Masters-Schwimmer in Berlin.


07. und 08. September 2002
Der CVJM (Christlicher Verein junger Menschen) feiert sein 125jähriges Bestehen in seinem Haus am Wollmarkt.


08. September 2002
Luminita Zaituc verteidigt ihren Titel im 10 km Straßenlauf.


14. September 2002
2000 Besucher und 40 Stiftungen begehen den ersten Braunschweigischen Stiftungstag.


21. September 2002
Der Hansesamstag zieht ca. 150 000 Besucher zusätzlich in die Innenstadt.


22. September 2002
Bei der "Endless Night" im alten Dampflok-Ausbesserungswerk an der Borsigstraße feiern knapp 10 000 Besucher zur Musik von DJ´s wie Mark Spoon und Up Art.


22. September 2002
Das Finale des 8. Feldschlösschen-Rockwettbewerbs findet als letztes Konzert im Freizeit- und Bildungszentrum (FBZ) statt.


28. September 2002
Nach 12 Jahren steht der Abstieg aus der Bundesliga für die Männer der BTSC Hockeymannschaft nach einer Niederlage gegen Mühlheim fest.


08. Oktober 2002
Dr. Bertram Batlogg gibt seinen Teil des Braunschweig-Preises, den er für die Entwicklung eines organischen Halbleitermaterials erhalten hatte, zurück. Er war in den USA der Fälschung von Forschungsergebnissen überführt worden.


12. Oktober 2002
Die Braunschweig Lions verlieren im Endspiel des German Bowls gegen die Hamburg Blue Devils mit 13:16.


14. Oktober 2002
Der Braunschweiger Komponist Norbert Schultze stirbt im Alter von 91 Jahren in Bad Tölz. Von ihm stammt u.a. "Lili Marleen".


19. Oktober 2002
Beim Tanzturnier in der VW Halle werden ca. 4000 Besucher verzeichnet. 100 Tänzer und Cheerleader aus Braunschweig eröffnen die ARD-Gala.


25. Oktober 2002
Uwe Reinders wird neuer Trainer bei Eintracht Braunschweig, nachdem nach der Niederlage gegen Karlsruhe am 19. Oktober 2002 sowohl Trainer Peter Vollmann als auch Manager Dirk Holdorf entlassen worden waren.


26. Oktober 2002
Ein Toter und drei schwer Verletzte sowie ein Sachschaden von ca. 60 000 € waren die Bilanz eines Unfalls im Stadtteil Rautheim. Ein Busfahrer verlor das Bewusstsein und fuhr in ein Wartehäuschen.


27. Oktober 2002
Der Niedersächsische Turnerbund (NTB) veranstaltet das Landesfinale des Dance-Cups in der Tunicahalle mit 732 Teilnehmern aus 35 Vereinen.


30. Oktober 2002
Nach zweijähriger Vorbereitungszeit wird die regionale Marketing-GmbH gegründet.



zurück  1  2  3  4  5  weiter

zurück zur Übersicht

Informationen

Die Chronik der Stadt Braunschweig wurde in den 1930er Jahren von Mitarbeitern des Stadtarchivs angelegt. Für die bis zum Jahr 1933 aufgeführten Ereignisse wurden schriftliche Belege aus den Beständen des Archivs, insbesondere von alten handschriftlichen Chroniken, herangezogen.

Seit 1934 werden die Einträge fortlaufend geführt und basieren in erster Linie auf Meldungen der regionalen Presse, wie der Braunschweigischen Landeszeitung (erschienen bis 1936), der Braunschweiger Tageszeitung (erschienen bis 1945) und der Braunschweiger Zeitung (erscheint seit Januar 1946). Die zunächst handschriftlichen Aufzeichnungen sind in eine Datenbank übertragen worden. Die Chronik ist somit ein Zeitdokument und spiegelt die jeweils zeitgenössische Sichtweise wider.

Für die vorliegende Internetversion wurde auf redaktionelle Anpassungen und Kürzungen weitestgehend verzichtet, um den Charakter als historisches Dokument zu bewahren. Alle Einträge, insbesondere diejenigen aus der Zeit des Dritten Reiches müssen in ihrem damaligen Kontext gesehen werden. Bei der Übertragung von Daten können Fehler auftreten, deshalb wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Einträge keine Gewähr übernommen. Für ausführliche Informationen zu den Chronikeinträgen steht Ihnen das Stadtarchiv gern zur Verfügung.

Kennen Sie ein bedeutendes historisches Ereignis, das nicht in der Stadtchronik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entsprechender Quellenangabe (siehe E-Mail-Link am Ende dieser Seite). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrekturen sind wir dankbar.

Hilfe

  • Mit Hilfe der Zeitleiste können Sie einen bestimmten Zeitraum auswählen (ab 1930 in Jahresschritten).
  • Klicken Sie ein entsprechendes Feld in der mittleren Spalte an und wählen Sie dann einen rechts erscheinenden Zeitraum aus.
  • Es werden Ihnen daraufhin die entsprechenden Chronikeinträge angezeigt, aufsteigend sortiert nach Jahr, Monat und Tag. Werden mehr als 20 Einträge gefunden, so können Sie mit Hilfe der Seitenanzeige weiterblättern.
  • Mit den Suchfunktionen unterhalb der Zeitleiste können Sie gezielt nach einem bestimmten Datum oder Begriff suchen.
  • Bei der Datumssuche können folgende Kombinationen ausgewählt werden:
    • ein Tag und ein Monat
    • ein Tag und ein Jahr
    • ein Monat und ein Jahr
    • ein Jahr.
  • Bei der Stichwortsuche können ein oder zwei Begriffe mit jeweils mind. 3 bis max. 20 Buchstaben eingegeben werden.
  • Namen oder Ereignisse können dadurch für ein genaueres Ergebnis auf Stichwort 1 und Stichwort 2 aufgeteilt werden.
  • Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass ein Name immer vollständig mit Vor- und Zuname eingetragen ist. Beispiel: "...Ernst Böhme...", aber auch "...Oberbürgermeister Böhme" ....

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurden die Einträge weitestgehend der neuen Rechtschreibung angepasst.

Haben Sie Anregungen oder Kritiken zur Funktionalität und Bedienung der Stadtchronik, ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Dann schicken Sie eine E-Mail (siehe Fußzeile).