EN

Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche

Der BRAUNSCHWEIGER FONDS FÜR KINDER UND JUGENDLICHE ermöglicht direkte und stigmatisierungsfreie Hilfe- und Unterstützungsangebote für von Armut betroffene Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Vom früheren Oberbürgermeister Ulrich Markurth ernannte zwei Schirmherrschaften tragen das Thema in die Stadtgesellschaft und sensibilisieren die Braunschweiger Bürger*innen auch für eine gemeinsame Verantwortung.

Der Fonds wird treuhänderisch von der Stadt Braunschweig verwaltet, ist verwaltungskostenfrei und speist sich vorwiegend aus Spenden von Bürger*innen, Unternehmen, Stiftungen etc.

Er wird gesteuert und kontrolliert vom Beirat des Präventionsnetzwerkes Kinderarmut. Über die Verwendung der Spenden entscheidet der Beirat Kinderarmut.

 

Schirmherrschaft

Im Juni 2018 setzte der damalige Oberbürgermeister Ulrich Markurth Frau Friederike Harlfinger und Herrn Rüdiger Warnke als Schirmherrschaften ein. Sie unterstützen die Ziele und Arbeit des Braunschweiger Fonds und stehen dafür im Dialog mit Sponsor*innen, Schulen, Stiftungen und anderen Institutionen sowie Privatpersonen, die mithelfen wollen, Kinder und Jugendliche aus sozioökonomisch benachteiligten Familien zu stärken.

 

Projektförderung

Ein Ziel des Braunschweiger Fonds für Kinder und Jugendliche ist die Förderung von Projekten mit Angeboten für Kinder und Jugendliche aus sozioökonomisch benachteiligten Familien. Diese zeitlich begrenzten Projekte sollen in besonderer Weise die Belange und Bedürfnisse von benachteiligten und bedürftigen Kindern und Jugendlichen berücksichtigen, Hilfestellung bei der Entwicklung der Persönlichkeit und des Bildungsweges geben, Selbstwirksamkeitserfahrungen ermöglichen und Selbstbewusstsein stärken.

 

Die Projektträger stellen ihren Antrag bei der Koordinierungsstelle im Sozialreferat. Hier wird eine Entscheidungsfindung durch den Beirat vorbereitet. Die Entscheidung trifft der Beirat nach ausführlicher Diskussion.


 

Sozialreferat

Koordination Kinderarmut

Annette Rueß

Kontakt

Tel.: 0531 4703205