EN

Kinderbetreuung

AUFGEPASST! - Informationen rund um die Kita

Liebe Mütter, liebe Väter, liebe (werdenden) Eltern,

seien Sie herzlich willkommen auf der Webseite "AUFGEPASST!". Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen rund um die Betreuung Ihres Kindes – angefangen von der Krippe, Kindergarten, Kindertagespflege  und Schulkindbetreuung bis hin zum Kita-Entgelt. Zudem finden Sie auf unseren Seiten weiterführende Informationen in Form von PDF-Dokumenten und Links sowie wichtige Kontakte. 


(Not-)Betreuung während der Corona-Pandemie

Liebe Eltern,

hier werden Sie über die Rahmenbedingungen der (Not-)Betreuung während der Corona-Pandemie informiert:

Update (03.05.2022)

Die Testpflicht für Kinder im Kindergartenalter entfällt ab sofort.

Das Land Niedersachsen und die Stadt Braunschweig stellen jedoch weiterhin Test-Kits für die freiwillige Durchführung von Antigen-Selbsttest der betreuten Kinder im Krippen- und Kindergartenalter zur Verfügung. Die Test-Kits werden in den Kindertagesstätten bzw. Tagespflegestellen ausgegeben.

Update (01.03.2022)

Für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr ermöglicht das niedersächsische Landesgesundheitsamt bei Auftreten eines konkreten Verdachts bzw. Infektionsfalls die Durchführung des ABIT-Verfahrens (anlassbezogenes Intensivtesten) zur Vermeidung einer Quarantäne als Kontaktperson. 

"Bei Auftreten eines bestätigten Infektionsfalles (PCR-positiv) kann anlassbezogen eine Ausweitung der Testhäufigkeit erfolgen (ABIT = Anlassbezogenes Intensivtesten), um den Betrieb einer Gruppe aufrechtzuerhalten. Dies bedeutet, dass Kinder sich täglich vor Besuch der Einrichtung testen müssen, als K1-Personen (= enge Kontaktperson) die Einrichtung aber weiter besuchen dürfen. Diese Maßnahme kann durch ein Gesundheitsamt zur Vermeidung einer Quarantänisierung von K1-Kindern angeordnet werden." (FAQ des nds. Kultusministeriums (Öffnet in einem neuen Tab))

Zur Verbesserung des Infektionsschutzes wird ABIT (d.h. die tägliche Testung) zudem bereits ab Bekanntwerden eines positiven Schnelltestergebnisses (PoC-Antigenschnelltest) empfohlen.

Update (04.02.2022)

Das Land Niedersachsen sieht ab dem 15. Februar 2022 eine Testpflicht für betreute Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr PDF-Datei133,77 kBvor.

Es ist vorgesehen, dass die Test-Kids weiterhin in den Kindertagesstätten/Tagespflegestellen ausgegeben werden. 

Für Kinder im Krippenalter besteht weiterhin keine Testpflicht seitens des Landes Niedersachsen. 

Die Stadt Braunschweig hat sich dennoch entschieden für die Testung von Kindern im Krippenalter weiterhin kostenfreie Tests bereitzustellen. Hierfür werden Tests zum Wangenabstrich als schonendes Testverfahren zur Verfügung gestellt. Es stehen ausreichend Tests zur Verfügung, so dass eine regelmäßige und anlasslose Testung (dreimal wöchentlich) im häusliche Umfeld angeboten werden kann. Auch hier erfolgt die Ausgabe über die Kindertagesstätten bzw. die Tagespflegestelle.

Ziel ist es gemeinsam mit allen Familien den Infektionsschutz in den Kitas und Tagespflegestellen zu verbessern!

Was ist bei Erkältungs-/Krankheitssymptomen?

Ergänzend zur Teststrategie des Landes für Kindergartenkinder wird um Verständnis gebeten, dass zur Aufrechterhaltung der Betreuung weiterhin eine sehr gute Abklärung der Ursache für Krankheitssymptome erforderlich ist. Das Kultusministerium hat Vorgaben für die Betreuung getroffen, die von allen Kitas berücksichtigt werden müssen.

Bitte seien Sie bei Erkrankungssymptomen Ihres Kindes sehr genau in der Bewertung und schicken das Kind im Zweifelsfall - vor allem auch für den Erhalt eines niedrigen Inzidenzwertniveaus – eher nicht in die Betreuungseinrichtung. 

Das Land empfiehlt, dass auch geringfügiger Schnupfen, gelegentlicher Husten, Halskratzen oder Räuspern vorzugsweise über einen PCR-Tests bzw. alternativ über einen Schnelltest abgeklärt werden, sofern diese Symptome nicht durch eine bekannte Vorerkrankung erklärt werden können. Hierzu bietet sich eine ärztliche Abklärung an, da ein differenzierte Beurteilung nicht durch die pädagogischen Fachkräfte in der Kita erfolgen kann.

Bei Anzeichen einer beginnenden Erkrankung, wie z. B. Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen können Kinder auch bei negativem Selbsttest nicht an der Betreuung teilnehmen.

Besondere Vorgaben für Krippenkinder:

Da das Land – anders als bei Kindergartenkindern – Selbsttests für Krippenkinder nicht empfiehlt, wäre nach strenger Lesart der Regelungen vorgesehen, dass Kinder unter drei auch mit nur leichtem Schnupfen nur nach ärztlicher Abklärung in die Krippe gehen können. 

Die Stadt Braunschweig möchte jedoch die Möglichkeit eröffnen, dass die Kinder in die Krippe gehen können. Daher appelliert sie an die Eltern, die Tests sorgfältig mit ihren Kindern durchzuführen, damit die Ergebnisse belastbar sind und Gefährdungen anderer ausgeschlossen werden. Ansonsten sollten die Krippenkinder Zuhause bleiben. Gleiches gilt natürlich, wenn das Kind sich dem Test verweigert und dieser gar nicht durchgeführt werden kann. Testkits erhalten Sie in Ihrer Kindertagesstätte

...

Die Stadt Braunschweig steht mit allen Kita-Trägern und dem Stadtelternrat für Kindertagesstätten im Kontakt und wird alle Eltern über die weitere Entwicklung informieren. 

Wir bitten um Verständnis, dass sich alle Beteiligten an die landesrechtlichen Vorgaben halten müssen. Bitte unterstützen auch Sie den Infektionsschutz in den Kindertagesstätten!

Gern können Sie sich auch direkt beim Land Niedersachsen über die aktuellen Verordnungen (Öffnet in einem neuen Tab) und FAQ zur Kinderbetreuung (Öffnet in einem neuen Tab) während der Corona-Pandemie informieren. 

Als Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen die Kolleginnen der Kita-Platzvermittlung für Rückfragen zur Verfügung (Kontaktdaten s.u.).


Kita-Anmeldung und Platzvergabe für das Kita-Jahr 2022/2023

Ab sofort können Sie Ihr Kind für das kommende Kita-Jahr (2022/2023) für Krippen- und Kindergartenplätze voranmelden.

Bitte beachten Sie, dass das Kita-Jahr zum 01. August 2022 beginnt. Mit Ende der Sommerferien am 24. August 2022, wechseln Kinder vom Kindergarten in die Schule, so dass zu diesem Zeitpunkt ein Großteil der Plätze vergeben wird. Die Chancen, dass ein Platz in den gewünschten Kindertagesstätten zur Verfügung steht, ist zu diesem Zeitpunkt am Größten.  

Die Voranmeldung sollte möglichst bis Ende Januar 2022 erfolgt sein, damit Ihr Kind bei der Platzvergabe (Beginn Mitte März 2022) rechtzeitig berücksichtigt werden kann.

Die Voranmeldung erfolgt über den Kita-Finder, sollten Sie keinen Internetzugang haben oder Hilfe bei der Voranmeldung benötigen, können Sie sich mit der Platzvermittlung/Kundenservice der Stadt Braunschweig in Verbindung setzen.

Achten Sie bei der Eingabe der Daten im Kita-Finder, bitte auf korrekte und vollständige Angaben, so sollte z.B. der zweite Sorgeberechtigte angegeben werden und auch Angaben zur Berufstätigkeit/Weiterbildung/Ausbildung gemacht werden.

Wir machen darauf aufmerksam, dass die konkrete Platzvergabe dezentral durch die einzelnen Kindertagesstätten bzw. Eltern-Kind-Gruppen oder Träger erfolgt. Setzen Sie sich vor oder nach der digitalen Voranmeldung bitte mindestens einmal mit den ausgewählten Kitas persönlich in Verbindung.  Auf diesem Weg können Sie sich über das weitere Verfahren und Möglichkeiten zum Kennenzulernen der Kindertagesstätte informieren.

Sofern Ihnen ein besonderer heilpädagogischer Förderbedarf Ihres Kindes bekannt ist bzw. Sie diesen vermuten, geben Sie dies bitte frühestmöglich bei der Voranmeldung im Kita-Finder und persönlichen Absprache in der Kita an.

Bitte beachten Sie, dass zur Sicherstellung des Rechtsanspruchs die Betreuung in Kindertagespflege rechtlich gleichwertig ist. Bitte nehmen Sie daher insbesondere für die Betreuung unter dreijähriger Kinder auch Kontakt zum zentralen Familien-Service-Büro für Kindertagespflege „Das FamS“ auf. Eine Voranmeldung für die Kindertagespflege kann nicht über den Kita-Finder sichergestellt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Kita-Platzsuche.

Stadt Braunschweig, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Abteilung Verwaltung, Stelle Planung (51.04), Kita-Platzvermittlung

Anschrift

Eiermarkt 4-5
38100 Braunschweig