EN

Kinder stärken von Anfang an – starke Kinder, Jugendliche, Erwachsene

Resilienz

Was ist das Ziel des Netzwerkes gegen Kinderarmut? Alle durch das Netzwerk Kinder- und Familienarmut der Stadt Braunschweig auf den Weg gebrachten unterstützenden und fördernden Maßnahmen haben das Ziel, die Persönlichkeiten von Kindern und Jugendlichen, die in schwierigen Lebenssituationen aufwachsen, zu stärken. Sie sollen widerstandsfähig (resilient) gegenüber ihren ungünstigen Lebenslagen werden, um diese besser zu bewältigen. Auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse wird jeder Maßnahme der Resilienz-Förderansatz (Resilienz: psychische Widerstandskraft) zugrunde gelegt.

 

Entsprechend werden Projekte gefördert und entwickelt, die Selbstwertstärkung, soziales Lernen und Bildungsgerechtigkeit jedes einzelnen Kindes und Jugendlichen zum Ziel haben. Es geht um soziale und kulturelle Teilhabe, Akzeptanz und Wertschätzung jedes Kindes und jedes Jugendlichen. Alle Kinder und Jugendlichen müssen gehört werden und bei den sie betreffenden Belangen mitsprechen dürfen. Um sich trotz widriger Lebensumstände zu starken Persönlichkeiten entwickeln zu können, müssen sie verstärkt Selbstwirksamkeit erfahren ("Ich kann auch was!", "Ich trau mir das zu!") und sie brauchen realistische Ziele, um Problemlösekompetenzen zu entwickeln und mit Stress umgehen zu lernen. Sie benötigen Sicherheit und Zuverlässigkeit, insbesondere auch im emotionalen Bereich. Hier reicht häufig eine Vertrauensperson, wenn die Eltern aufgrund ihrer schwierigen Lebenslage nicht den notwendigen Halt geben können.

Stadt Braunschweig

Koordination Kinderarmut

Anette Rueß

Anschrift

Schuhstraße 24
38100 Braunschweig