EN

Mobilität: ÖPNV

© @ 2020 Peter Sierigk. All Rights Reserved.BürgerInnen vor einem Plakat bei der Bürgerbeteiligung Bahnstadt

Was soll in der Bahnstadt so bleiben wie es ist?

  • Die vielen guten Bus- und Bahnverbindungen.

Was fehlt in der Bahnstadt?

  • Es fehlt eine Straßenbahnanbindung des Bebelhofs/Salzdahlumer Straße
  • Eine Überdachung für den Busbahnhof
  • eine Tram!
  • ÖPNV-Anbindung auch im Osten des Gebiets
  • bessere Busanbindung für das Siemens werk  
  • Straßenbahn

Hast du konkrete Ideen zur Veränderung der Bahnstadt?

  • ÖPNV statt Parkplätze
  • An der Bus-/Bahnhaltestelle Ackerstraße sollten die Absperrungen, Geländer geschlossen werden Kinder und Schüler toben gerne an den Haltestellen, während Autofahrer gerne noch bei "Kirschgrün" rüber wollen
  • Auf der Helmstedter Str. sollte die Straßenbahn auf einem Rasengleis geführt werden. Dies würde den Raum in einem wichtigen Zugang zur künftigen Bahnstadt aufwerten und den Geschwindigkeitsübertritte zur Freude der Anwohner reduzieren.
  • Bushaltestelle Hauptbahnhof Süd in Richtung Norden näher an den Bahnhofseingang legen
  • Anlage einer Straßenbahnstrecke durch die Bahnstadt von Helmstedter Straße bis zur entstehenden Bahnstrecke Salzdahlumer Straße
  • Ein großen Busbahnhof ( wie in Magdeburg ) und ausreichend Toiletten
  • Bessere Vernetzung von Regional- und Stadtverkehr (Regiobahn)
  • bessere öffentliche Verkehrsverbindungen Busse und Bahnen
  • ÖPNV Anbindung 
  • Straßenbahnanschluss, evtl. vom neuen Depot Richtung Bebelhof-Krankenhaus

Was soll sich in der Bahnstadt verändern?

  • ÖPNV Anbindung vom Lokpark
  • weniger Autoverkehr, dafür Stadtbahnen, mehr ÖPNV mit Fahrradstationen & Rollern
  • Anbindung an Nahverkehr