EN

Stadtchronik Braunschweig

Die Chronik bietet Ihnen Einträge zu politisch, kulturell und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen und Personen, die einen Überblick zur Stadtgeschichte geben.

Stadtchronik

Klicken Sie auf die Zeitleiste oder benutzen Sie die Suchfunktionen.

Einträge für das Jahr  1987    (Anzahl: 195)

  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter


03. Januar 1987
Oberlandesgerichtspräsident a. D. Gerhard Seidler im Alter von 81 Jahren gestorben (* 07. November 1905).


07. Januar 1987
Dienstantritt der ersten Leiterin des Referats für Gleichstellungsfragen bei der Stadtverwaltung, Gabriele Hupka.


08. Januar 1987
Der Präsident des Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895 e. V., Rechtsanwalt Klaus Leiste, gibt bekannt, dass der Verein auf die nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes mögliche Umbenennung in „Jägermeister Braunschweig“ verzichtet.


08. Januar 1987
Bildhauer und Zeichner Professor Karl Paul-Egon Schiffers im Alter von 83 Jahren gestorben (* 18. Oktober 1903 in Aachen).


12. Januar 1987
Antrittsbesuch des Niedersächsischen Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten, Heinrich Jürgens (FDP).


15. Januar 1987
Eröffnung des Konkursverfahrens über die „Seniorenhilfe Gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH“.


21. Januar 1987
Informationsbesuch des Niedersächsischen Umweltministers Dr. Werner Remmers (Besichtigung der Schunter, Besuch der Technischen Universität).


21. Januar 1987
Der Rat der Stadt beschließt, in den Fachausschüssen die Bildung einer „Braunschweigischen Landschaft“ zu beraten. Er verabschiedet die Haushaltssatzung 1987 in 1. Lesung.


22. Januar 1987
Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen der Technischen Universität Braunschweig und der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung in Anwesenheit des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kunst, Dr. Johann–Tönjes Cassens.


25. Januar 1987
Bundestagswahl. Wahlergebnis (Zweitstimmen) in der Stadt Braunschweig: SPD 41,9 %, CDU 40,4 %, FDP 8,5 %, Die Grünen 8,5 %, NPD 0,4 %, sonst. Bewerber 0,3 %. Joachim Clemens wird erneut direkt, Klaus-Dieter Kühbacher wird erneut über die Landesliste in den Bundestag gewählt.


29. Januar 1987
Amtseinführung von Polizeirat im Bundesgrenzschutz Ortwin Popp als Leiter des Grenzschutzamtes Braunschweig. Sein Vorgänger Günther Nehring wird nach Bonn berufen.


01. Februar 1987
Der in Braunschweig geborene Schauspieler Gustav Knuth stirbt in Küssnacht bei Zürich im Alter von 85 Jahren (* 07. Juli 1901).


02. Februar 1987
Wegen der hohen Schwefeldioxidkonzentration in der Luft ruft das Niedersächsische Umweltministerium für das Gebiet Braunschweig/Wolfenbüttel den Smogalarm der Stufe 2 aus.


02. Februar 1987
Tagung des Landesfremdenverkehrsverbandes Niedersachsen .


02. Februar 1987
Amtseinführung von Professor Dr. Gerd Grospietsch als Chefarzt der Frauenklinik im Krankenhaus Celler Straße 38 des Städtischen Klinikums. Er ist Nachfolger von Chefarzt Prof. Dr. Heinrich Langer.


03. Februar 1987
Informationsbesuch des Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Josef Stock, im Rathaus, bei der Firma Metronix und im Braunschweigischen Landesmuseum.


07. Februar 1987
Professor Dr. Rudolf Iglisch, Leiter des Institutes A für Mathematik der Technischen Hochschule/Technischen Universität von 1938 bis 1971, im Alter von 84 Jahren gestorben (* 11. Januar 1903).


12. Februar bis 12. April 1987
Ausstellung „Holländische Malerei in neuem Licht – Hendrick ter Brugghen und seine Zeitgenossen“ im Herzog Anton Ulrich-Museum. Gezeigt werden über 80 bedeutende Gemälde des 17. Jahrhunderts aus 45 Museen, Sammlungen und Galerien in Amerika und Europa. Zur Eröffnung der Ausstellung spricht der niederländische Botschafter Jan G. van der Tas Grußworte.


17. bis 18. Februar 1987
Tagung des Förderausschusses des Deutschen Studentenwerkes.


17. Februar 1987
Der Rat der Stadt stimmt Maßnahmen zur Beschleunigung des Straßenbahnverkehrs zu. Er beschließt die Einbeziehung von Grundstücken am Wollmarkt/Alte Waage in das Sanierungsgebiet Innenstadt. Weitere Tagesordnungspunkte: Erstattung der Kosten der Volkszählung 1987, Stiftung Seniorenhilfe u. a..



  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter

zurück zur Übersicht

Informationen

Die Chronik der Stadt Braunschweig wurde in den 1930er Jahren von Mitarbeitern des Stadtarchivs angelegt. Für die bis zum Jahr 1933 aufgeführten Ereignisse wurden schriftliche Belege aus den Beständen des Archivs, insbesondere von alten handschriftlichen Chroniken, herangezogen.

Seit 1934 werden die Einträge fortlaufend geführt und basieren in erster Linie auf Meldungen der regionalen Presse, wie der Braunschweigischen Landeszeitung (erschienen bis 1936), der Braunschweiger Tageszeitung (erschienen bis 1945) und der Braunschweiger Zeitung (erscheint seit Januar 1946). Die zunächst handschriftlichen Aufzeichnungen sind in eine Datenbank übertragen worden. Die Chronik ist somit ein Zeitdokument und spiegelt die jeweils zeitgenössische Sichtweise wider.

Für die vorliegende Internetversion wurde auf redaktionelle Anpassungen und Kürzungen weitestgehend verzichtet, um den Charakter als historisches Dokument zu bewahren. Alle Einträge, insbesondere diejenigen aus der Zeit des Dritten Reiches müssen in ihrem damaligen Kontext gesehen werden. Bei der Übertragung von Daten können Fehler auftreten, deshalb wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Einträge keine Gewähr übernommen. Für ausführliche Informationen zu den Chronikeinträgen steht Ihnen das Stadtarchiv gern zur Verfügung.

Kennen Sie ein bedeutendes historisches Ereignis, das nicht in der Stadtchronik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entsprechender Quellenangabe (siehe E-Mail-Link am Ende dieser Seite). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrekturen sind wir dankbar.

Hilfe

  • Mit Hilfe der Zeitleiste können Sie einen bestimmten Zeitraum auswählen (ab 1930 in Jahresschritten).
  • Klicken Sie ein entsprechendes Feld in der mittleren Spalte an und wählen Sie dann einen rechts erscheinenden Zeitraum aus.
  • Es werden Ihnen daraufhin die entsprechenden Chronikeinträge angezeigt, aufsteigend sortiert nach Jahr, Monat und Tag. Werden mehr als 20 Einträge gefunden, so können Sie mit Hilfe der Seitenanzeige weiterblättern.
  • Mit den Suchfunktionen unterhalb der Zeitleiste können Sie gezielt nach einem bestimmten Datum oder Begriff suchen.
  • Bei der Datumssuche können folgende Kombinationen ausgewählt werden:
    • ein Tag und ein Monat
    • ein Tag und ein Jahr
    • ein Monat und ein Jahr
    • ein Jahr.
  • Bei der Stichwortsuche können ein oder zwei Begriffe mit jeweils mind. 3 bis max. 20 Buchstaben eingegeben werden.
  • Namen oder Ereignisse können dadurch für ein genaueres Ergebnis auf Stichwort 1 und Stichwort 2 aufgeteilt werden.
  • Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass ein Name immer vollständig mit Vor- und Zuname eingetragen ist. Beispiel: "...Ernst Böhme...", aber auch "...Oberbürgermeister Böhme" ....

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurden die Einträge weitestgehend der neuen Rechtschreibung angepasst.

Haben Sie Anregungen oder Kritiken zur Funktionalität und Bedienung der Stadtchronik, ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Dann schicken Sie eine E-Mail (siehe Fußzeile).