EN

Stadtchronik Braunschweig

Die Chronik bietet Ihnen Einträge zu politisch, kulturell und wirtschaftlich bedeutsamen Ereignissen und Personen, die einen Überblick zur Stadtgeschichte geben.

Stadtchronik

Klicken Sie auf die Zeitleiste oder benutzen Sie die Suchfunktionen.

Einträge für das Jahr  1987    (Anzahl: 195)

zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter


05. April 1987
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 2 (Berlin Dortmund) unweit der Auffahrt Braunschweig-Nord wurden vier Menschen getötet.


05. April 1987
Friedrich Linke, Vizepräsident des Landgerichts Braunschweig, von 1966 bis zur Ruhestandsversetzung am 28. Februar 1977, im Alter von 75 Jahren gestorben (* 21. Februar 1912 in Walkenried/Harz).


07. April 1987
8. gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten des Rates der Landeshauptstadt Hannover und des Wirtschaftsausschusses des Rates der Stadt Braunschweig auf dem Messegelände in Hannover.


18. und 19. April 1987
38. Internationale Straßenrennen der Radamateure im Prinzenpark und in der Innenstadt (Osterradrennen) mit 6000 bzw. 10 000 Zuschauern.


23. April 1987
Eröffnung des Produktionsbetriebes der Tokyo Electric Company an der Hansestraße.


25. bis 26. April 1987
8. Internationales Kleinkaliber-Schießen des Verbandes der Reservisten-Kameradschaft Braunschweig.


28. April 1987
Die Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr, Dr. Monika Wulf-Matthies, spricht auf einer Betriebsversammlung der Braunschweiger Verkehrs AG.


05. Mai bis 04. Juni 1987
Ausstellung „Jugend in der DDR“ im Lessinggymnasium in Wenden. die von der Ost-Akademie Lüneburg zusammengestellt Ausstellung wird durch den Niedersächsischen Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Heinrich Jürgens, eröffnet.


05. Mai 1987
Der Rat der Stadt beschließt die Aufhebung des Gymnasiums Ina-Seidel-Schule, Blasiusstraße 5, mit Ablauf des Schuljahres 1989/90. Das Gebäude wird vom Schuljahr 1987/88 an stufenweise zweiter Standort der Berufsbildenden Schulen III, Alte Waage 2/3. Weitere Tagesordnungspunkte der Ratssitzung: Besetzung des früheren Konzerthauses Böcklerstraße, regionaler Verkehrsverbund u.a..


06. Mai 1987
Empfang der Stadt im Altstadtrathaus zum 100-jährigen Bestehen des Bauzentrums Grebe + Kunze, Petzvalstraße 18/39. Verleihung der Silbernen Plakette der Stadt Braunschweig an die Firmeninhaber.


06. Mai 1987
Das Altenheim Rudolfstift, Rudolfstraße 21, feiert sein 100jähriges Bestehen.


08. Mai bis 05. Juli 1987
Ausstellung „Emil Nolde-Aquarelle“ des Kunstvereins Braunschweig im Haus „Salve Hospes“.


11. Mai 1987
Eröffnung der Direktflug-Linie Berlin-Braunschweig-Berlin durch die amerikanische Gesellschaft Tempelhof-Airways.


13. Mai 1987
Demonstrationsmarsch von rund 3000 Studenten gegen die Sparbeschlüsse der niedersächsischen Landesregierung im Hochschulbereich.


14. Mai 1987
Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt verleiht in Berlin den Helmholtz-Preis 1987 an sechs Physiker. Zu ihnen gehören Professor Dr. Henrikus Steen und Dr. Hans Förster von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig.


18. bis 20. Mai 1987
Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes e.V. mit 120 Teilnehmern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die Veranstaltung wird durch den Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kunst, Dr. Johann-Tönjes Cassens, im Städtischen Museum eröffnet.


19. Mai 1987
Antrittsbesuch des neuen griechischen Generalkonsuls (Sitz: Hannover), Panajotis Zografes, in unserer Stadt.


20. Mai 1987
Kundgebung von 7000 Schülern und Studenten auf dem Kohlmarkt gegen die Sparbeschlüsse der niedersächsischen Landesregierung im Hochschulbereich und gegen die Reform der gymnasialen Oberstufe.


21. Mai 1987
Dipl.-Ing. Paul Ossenbühn, von 1970 bis 1971 Direktor des Luftfahrt-Bundesamtes, im Alter von 80 Jahren gestorben (* 29. Oktober 1906).


23. bis 31. Mai 1987
26. Verbrauchermesse „Harz + Heide“ an der Eisenbütteler Straße mit 129.000 Besuchern.



zurück  1  2  3  4  5  6  7  8  9    >>Ι  weiter

zurück zur Übersicht

Informationen

Die Chronik der Stadt Braunschweig wurde in den 1930er Jahren von Mitarbeitern des Stadtarchivs angelegt. Für die bis zum Jahr 1933 aufgeführten Ereignisse wurden schriftliche Belege aus den Beständen des Archivs, insbesondere von alten handschriftlichen Chroniken, herangezogen.

Seit 1934 werden die Einträge fortlaufend geführt und basieren in erster Linie auf Meldungen der regionalen Presse, wie der Braunschweigischen Landeszeitung (erschienen bis 1936), der Braunschweiger Tageszeitung (erschienen bis 1945) und der Braunschweiger Zeitung (erscheint seit Januar 1946). Die zunächst handschriftlichen Aufzeichnungen sind in eine Datenbank übertragen worden. Die Chronik ist somit ein Zeitdokument und spiegelt die jeweils zeitgenössische Sichtweise wider.

Für die vorliegende Internetversion wurde auf redaktionelle Anpassungen und Kürzungen weitestgehend verzichtet, um den Charakter als historisches Dokument zu bewahren. Alle Einträge, insbesondere diejenigen aus der Zeit des Dritten Reiches müssen in ihrem damaligen Kontext gesehen werden. Bei der Übertragung von Daten können Fehler auftreten, deshalb wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit aller Einträge keine Gewähr übernommen. Für ausführliche Informationen zu den Chronikeinträgen steht Ihnen das Stadtarchiv gern zur Verfügung.

Kennen Sie ein bedeutendes historisches Ereignis, das nicht in der Stadtchronik aufgeführt ist? Dann schicken Sie eine E-Mail mit entsprechender Quellenangabe (siehe E-Mail-Link am Ende dieser Seite). Auch für Hinweise, Kritiken oder Korrekturen sind wir dankbar.

Hilfe

  • Mit Hilfe der Zeitleiste können Sie einen bestimmten Zeitraum auswählen (ab 1930 in Jahresschritten).
  • Klicken Sie ein entsprechendes Feld in der mittleren Spalte an und wählen Sie dann einen rechts erscheinenden Zeitraum aus.
  • Es werden Ihnen daraufhin die entsprechenden Chronikeinträge angezeigt, aufsteigend sortiert nach Jahr, Monat und Tag. Werden mehr als 20 Einträge gefunden, so können Sie mit Hilfe der Seitenanzeige weiterblättern.
  • Mit den Suchfunktionen unterhalb der Zeitleiste können Sie gezielt nach einem bestimmten Datum oder Begriff suchen.
  • Bei der Datumssuche können folgende Kombinationen ausgewählt werden:
    • ein Tag und ein Monat
    • ein Tag und ein Jahr
    • ein Monat und ein Jahr
    • ein Jahr.
  • Bei der Stichwortsuche können ein oder zwei Begriffe mit jeweils mind. 3 bis max. 20 Buchstaben eingegeben werden.
  • Namen oder Ereignisse können dadurch für ein genaueres Ergebnis auf Stichwort 1 und Stichwort 2 aufgeteilt werden.
  • Es ist jedoch nicht gewährleistet, dass ein Name immer vollständig mit Vor- und Zuname eingetragen ist. Beispiel: "...Ernst Böhme...", aber auch "...Oberbürgermeister Böhme" ....

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurden die Einträge weitestgehend der neuen Rechtschreibung angepasst.

Haben Sie Anregungen oder Kritiken zur Funktionalität und Bedienung der Stadtchronik, ist Ihnen ein Fehler aufgefallen? Dann schicken Sie eine E-Mail (siehe Fußzeile).