EN

CoVid 19 Hilfe für Künstlerinnen und Künstler

Auf dieser Seite finden Sie grundlegende Informationen zu Unterstützungen des Bundes und des Landes Niedersachsen für Selbstständige, Künstlerinnen und Künstler.

Des Weiteren können Sie sich zu aktuellen Informationen der Kulturverwaltung verlinken, um Informationen zum Umgang mit Ihren Förderanträgen und der Kontinuitätsförderung zu erhalten.

Hinweise auf Hilfsangebote für Kulturschaffende

Die Stadt Braunschweig ist sich bewusst, dass durch die Corona-Krise gerade der Kulturbetrieb – Institutionen, Kleinstunternehmen, freiberuflich tätige Künstler und Kreativschaffende –durch wegbrechende Einnahmen besonders schwer getroffen wird und dass es hier einen überaus dringenden Bedarf an Hilfeleistungen gibt.

Wir stellen deshalb an dieser Stelle eine Übersicht über die Hilfsangebote von Bund und Land zur Verfügung. Wir werden uns bemühen, diese Liste laufend zu aktualisieren.


Hilfsangebote vom Bund

Teil der von der Bundesregierung beschlossenen Hilfsmaßnahmen sind neben u.a. dem vereinfachten Zugang zur Grundsicherung sowie zum Kurzarbeitergeld auch Soforthilfen für Kulturschaffende und Kultureinrichtungen. Informationen zu diesen Themen finden Sie auf den Seiten der Bundesregierung:

Corona-Hilfen des Bundes für Künstler*innen und Kreative (Öffnet in einem neuen Tab)

Neustarthilfe 2022
Mit dem Programm Neustarthilfe 2022 werden unter anderem Soloselbständige, gelegentlich und kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie im Förderzeitraum Januar bis März 2022 unterstützt. Die Antragsfrist für Erstanträge endet am 30. April 2022
Nähere Informationen erhalten Sie unter: Neustarthilfe 2022 (Öffnet in einem neuen Tab)

Informationen zum Sonderfond des Bundes für Kulturveranstalter finden Sie hier: Sonderfond Kulturveranstalter (Öffnet in einem neuen Tab)

NEUSTART KULTUR

Um die Notlage im Kulturbereich abzufedern und die kulturelle Infrastruktur zu erhalten, hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien das Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR aufgelegt. 

Nachdem Anfang des Jahres 2021 bereits ein großer Teil der Mittel in Höhe von einer Milliarde Euro effektiv verplant war, hat die Bundesregierung im Februar 2021 eine weitere Milliarde zur Verfügung gestellt. Damit werden rund 60 Teilprogramme fortgesetzt und erweitert. Fünfzehn Programme kommen neu hinzu. Dabei liegt der Schwerpunkt der Förderungen auf Hilfen für Künstlerinnen und Künstler sowie Stipendienprogrammen.

Übersicht der Fördermöglichkeiten nach Sparten (Öffnet in einem neuen Tab)


Kofinanzierung von Bundesprogrammen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie

Das Land Niedersachsen stellt Kofinanzierungsmittel für Projekte zur Verfügung, die mit Bundesmitteln aus dem Rettungspaket „Neustart Kultur“gefördert werden. Es handelt sich dabei um Sofortprogramme für Covid-19-bedingte Investitionen in Kultur­einrichtungen wie Museen, Ausstellungs­hallen, Gedenk­stätten, Veranstaltungs­orte für Konzerte, Tanz- und Theater­auf­führungen sowie sozio­­kultu­relle Zentren und Kulturhäuser. 

Weitere Infos finden Sie hier (Öffnet in einem neuen Tab).


Stand: 07. Februar 2022