EN

Integrationslots*innen

unterstützen und begleiten neuzugewanderte Menschen bei ihrer Integration in Braunschweig. Sie helfen bei der Orientierung in einer für sie neuen Umgebung. Dafür zeigen sie den Weg zu den professionellen Betreuungs- und Beratungsangeboten in der Stadt Braunschweig auf und arbeiten mit den hauptamtlichen Mitarbeiter*innen zusammen.

Migration, Teilhabe und ehrenamtliches Engagement: Integrationslots*innen in Niedersachsen. Ein Projekt des Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie und der Stadt Braunschweig, Fachbereich Soziales und Gesundheit, Büro für Migrationsfragen.

Sprachen

Das Büro für Migrationsfragen koordiniert ehrenamtliche Integrationslots*innen mit verschiedenen Herkunftssprachen:

  • Deutsch
  • Arabisch
  • Englisch
  • Persisch
  • Russisch
  • Kurdisch
  • Türkisch
  • Bulgarisch
  • Französisch

 

In 2016, 2017 und 2018 wurden insgesamt fast 60 Lots*innen in einer Basisqualifikation qualifiziert.

Wie und Wo werden Integrationslots*innen eingesetzt?

Integrationslots*innen können von Behörden, Migrantenorganisationen, Wohlfahrtsverbänden, Schulen und Kindertagesstätten sowie interkulturellen Einrichtungen angefragt werden.

Bitte beachten Sie: Integrationslots*innen engagieren sich ehrenamtlich!

Sie sind:

  • keine vereidigten Dolmetscher
  • können in der Regel nicht kurzfristig von heute auf morgen zu einem Termin erscheinen

Bitte planen Sie Zeit ein, um einen gemeinsamen Termin zu vereinbaren.

 

 

Stadt Braunschweig

Büro für Migrationsfragen

Annette Schulz

Anschrift

Auguststr. 9-11
38100 Braunschweig

Kontakt