EN

Flüchtlinge u. Ausgebombte

Einquartierung nach dem 2. Weltkrieg

Nach Beendigung des 2. Weltkrieges wohnten viele Familien im Wohnhaus von Erika und Kristina Gehrs. Insgesamt über 35 Personen. Zum einen Mitarbeiter auf dem Hof, zum anderen Flüchtlinge und im Krieg Geschädigte (z.B. durch Bombardierung).

Erdgeschoss:

- Erika und Kristina Gehrs (Eigentümer)
- Albert und Erika Matthies -Verwalterehepaar- mit den 6 Kindern:
      - Hans-Albert
      - Eckert
      - Ute später verheiratet mit Gerhard Althaus Timmerlah,
      - Wolfgang „Wolli“  später verheiratet mit Elke Timmerlah,
      - Brigitte später verheiratet mit Hans-Jürgen Strube Timmerlah
      - Heike verheiratet mit Günther Richter Timmerlah
 - Wilhelmine Geyer – Bäckerswitwe aus Elbing/Ostpreußen 

Erste Etage:

Ehepaar Krause mit Tochter Erika
- Ehepaar Stelzel mit Sohn Klaus-Dieter „Locke“ – heute 
  Tischlerei Stelzel Kirchstr. 2-
- Ehepaar Symanek mit zwei Töchtern

Zweite Etage: 

- Ehepaar Wächter mit Tochter Jutta
- Ehepaar Bischoff mit Sohn Bodo
- Ehepaar Erich und Ilse Schulz mit den Kindern Angelika, Wolfgang und Birgit